19.06.2013 20:20
Bewerten
 (0)

Experten: Deutschland-Flut kostet Versicherer bis zu 5,8 Milliarden Euro

    BOSTON (dpa-AFX) - Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland dürfte die Versicherungsbranche nach Schätzung der Experten von AIR Worldwide bis zu 5,8 Milliarden Euro kosten. Mindestens müssten die Versicherer mit einem Schaden von vier Milliarden Euro rechnen, teilte der auf Risikoanalysen spezialisierte Versicherungsdienstleister am Mittwoch in Oakland mit. Damit gehen die AIR-Experten von noch höheren Schäden aus als die Ratingagentur Fitch und der Rückversicherungsmakler Aon Benfield, die die Kosten auf höchstens drei oder vier Milliarden Euro beziffert hatten.

    Der volkswirtschaftliche Schaden dürfte AIR zufolge noch weitaus höher ausfallen. Fitch hatte ihn auf zwölf Milliarden Euro geschätzt./stw/he

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2014Allianz kaufenDZ-Bank AG
16.12.2014Allianz buyDeutsche Bank AG
10.12.2014Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
09.12.2014Allianz Equal weightBarclays Capital
04.12.2014Allianz kaufenBankhaus Lampe KG
16.12.2014Allianz kaufenDZ-Bank AG
16.12.2014Allianz buyDeutsche Bank AG
10.12.2014Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
04.12.2014Allianz kaufenBankhaus Lampe KG
04.12.2014Allianz buyKepler Cheuvreux
09.12.2014Allianz Equal weightBarclays Capital
25.11.2014Allianz NeutralBNP PARIBAS
17.11.2014Allianz market-performBernstein Research
14.11.2014Allianz market-performBernstein Research
12.11.2014Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
07.07.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.04.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Allianz Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

Kauflaune in Frankfurt: DAX kräftig im Plus -- Fed: Zinserhöhung erst im zweiten Quartal -- ifo-Geschäftsklimaindex steigt -- United Internet prüft Kauf des Netzes von QSC

Schweizer Notenbank führt negative Einlagenzinsen ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Cloud-Geschäft bei Oracle wächst kräftig. Barclays-Chef zweifelt an Geschäftsmodell der Deutschen Bank. Smartphone-Anbieter Xiaomi darf wieder in Indien verkaufen.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?