18.02.2013 06:04
Bewerten
 (0)

Experten erörtern Änderungen am Landesöffnungsgesetz

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - In einer Expertenanhörung des nordrhein-westfälischen Landtags geht es heute (Montag/1300) um die geplanten Änderungen des Ladenöffnungsgesetzes. Die rot-grüne Landesregierung will unter anderem die Zahl der verkaufsoffenen Sonn- und Feiertage auf maximal 13 pro Kommune begrenzen. Jedes einzelne Geschäft soll nur noch an vier Sonn- oder Feiertagen im Jahr öffnen dürfen. Für samstags ist ein genereller Ladenschluss bis spätestens 22 Uhr vorgesehen. Nur noch an vier Samstagen sollen Ausnahmen bis 24 Uhr erlaubt werden. Montags bis freitags sollen die Läden, wie bisher, rund um die Uhr öffnen dürfen. Das Gesetz soll im Frühsommer in Kraft treten./beg/DP/mmb

 

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 48 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?