10.03.2016 12:32
Bewerten
(0)

Exportschlager ITB Berlin

Berlin (ots) - Premiere der ITB China im Mai 2017 in Millionenmetropole Shanghai - Kooperation mit TravelDaily China und führenden Reiseagenturen als Fundament für zweite ITB in Asien

Exportschlager ITB Berlin: Die Messe Berlin bringt einen internationalen Ableger ihrer erfolgreichsten Messen nach China. Ab dem Mai 2017 wird die ITB China im jährlichen Turnus auf dem Gelände des Shanghai World Expo Exhibition und Conference Center ausgerichtet. Partner ist TravelDaily China, das führende Online-Nachrichtenportal und gleichzeitig Veranstalter von Events für die Reisebranche in China. Vorbild für die ITB China ist die ITB Asia, die von der Messe Berlin seit acht Jahren mit großem Erfolg jeweils im Oktober in Singapur veranstaltet wird. Mit dem zweiten asiatischen Standort Shanghai wird die ITB China in der bedeutendsten Industriestadt der Volksrepublik China und in einer der größten Metropolen der Welt mit rund 23 Millionen Einwohnern stattfinden. Während die ITB China ganz auf den chinesischen Reisemarkt ausgerichtet ist, gilt die vor 50 Jahren ins Leben gerufene ITB Berlin als erfolgreichstes Messeformat für die globale Reiseindustrie. Zur ITB Berlin werden in diesem Jahr rund 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern erwartet. Mit 760 Ausstellern aus 73 Ländern hat sich die ITB Asia in Singapur als eine der wichtigsten Messen der Reisebranche auf dem asiatischen Kontinent etabliert.

Für ihre Premiere zählt die ITB China schon jetzt die großen Namen der chinesischen Reise-Industrie zu ihren Partnern. Ctrip, Chinas führender Online-Reiseanbieter wird seine Einkäufer auf die ITB China schicken um sich dort mit neuen Produkten einzudecken. "Unser Unternehmen befindet sich in stetigem Wachstum und wir freuen uns, unsere internationalen Geschäftsbeziehungen auf der ITB China auszubauen", so John Zhong, Head of International Hotel Business Ctrip. Das Unternehmen, welches Baidu zu seinen größten Aktionären zählt, hat zuletzt durch Investitionen in seine chinesischen Mitbewerber Qunar und Elong auf sich aufmerksam gemacht. Auch Alitrip, die Reise-Marke des chinesischen Internet-Giganten Alibaba, hat bereits jetzt erklärt, Einkäufer von verbundenen Reise-Anbietern auf die ITB China zu schicken. "Wir sind sehr froh, unseren Partnern die ITB China als vielversprechende Business Plattform anbieten zu können", so Shaohua Li, President von Alitrip. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr rund 100 Millionen Chinesen bei In- und Auslandsreisen betreut. Auch Utour und Caissa, die führenden chinesischen Reiseveranstalter im Offline-Segment, sowie Tuniu, die führende Online-Reiseagentur von Freizeit-Reisen, haben eine starke Präsenz ihrer Einkäufer auf der ITB China bereits zugesagt.

Die ITB China soll - analog der ITB Asia in Singapur - eine Messe ausschließlich für Fachbesucher sein: In Shanghai treffen chinesische Einkäufer und Fachbesucher auf internationale Aussteller und Geschäftspartner. Darüber hinaus können die Besucher der ITB China das Angebot nutzen und die parallel stattfindende ITB China Convention besuchen, die gemeinsam mit TravelDaily China, Chinas führendem Online-Nachrichtenportal für die Reiseindustrie, organisiert wird. Travel Daily (www.traveldaily.cn) ist Mitorganisator der ITB China und hat sich mit seinen beiden Veranstaltungsformaten "Travel Daily Conference" und "Hotel Marketing Conference" einen Namen gemacht. Als Medienpartner konnte China Travel News (www.chinatravelnews.com) gewonnen werden. Das englischsprachige Onlinemedium richtet sich an die chinesische Reiseindustrie und wird von TravelDaily China betrieben.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Berlin: "Mit dem Engagement in China schlagen wir ein weiteres Kapitel in der 50-jährigen Geschichte der ITB Berlin auf. Mit der ITB Asia haben wir bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen können, wie sich eine neue Fachbesucher-Messe für die Reiseindustrie auch außerhalb Europas positionieren lässt. Die in Singapur gesammelten Erfahrungen der vergangenen acht Jahre werden wir in Shanghai nutzen, um die ITB auch in China als Inbegriff für den weltweiten Marktplatz der Reisebranche zu positionieren. Von unserem Engagement vor Ort in China werden somit auch die ITB Asia in Singapur und nicht zuletzt auch die ITB Berlin nachhaltig profitieren."

Nach den Worten von Dr. Martin Buck, Geschäftsbereichsleiter Messe Berlin, hat sich die ITB China bereits die Zusammenarbeit mit den größten Reiseanbietern des Landes gesichert. Damit, so Dr. Martin Buck, "können wir unseren internationalen Ausstellern bereits jetzt für die Premiere zwischen dem 10. und 12. Mai 2017 rund 500 Einkäufer der führenden Unternehmen aus der chinesischen Reiseindustrie auf der dreitägigen Messe zusichern."

Charlie Li, Gründer und CEO von TravelDaily China sagt: "Wir sind begeistert über die Partnerschaft. Mit der ITB Berlin kommt die weltweit führende Reisemesse nach China, dem größten Reisemarkt der Welt. Durch die Kombination des globalen Netzwerkes der ITB Berlin und ihrer 50-jährigen Erfahrung in Europa und Asien mit der Expertise von Travel Daily im Bereich Onlinemedien und bei der Organisation von qualitativ hochwertigen Executive-Konferenzen in China wollen wir eine Brücke zwischen internationalen Ausstellern und chinesischen Einkäufern schlagen. Davon wird letztlich die globale Reiseindustrie profitieren."

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2016 findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 9. bis 12. März 2016. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2015 stellten 10.096 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 175.000 Besuchern, darunter 115.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com. Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de/de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

OTS: Messe Berlin GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6600 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6600.rss2

Pressekontakt: Astrid Zand Tel.:+ 4930 30 38-2275 Fax: + 4930 30 38-912275 zand@messe-berlin.de www.itb-berlin.de www.itb-kongress.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet im Plus -- Bitcoin erstmals über 2.100 Dollar -- EVOTEC erreicht Meilenstein in Allianz mit Bayer -- Tesla, BMW, BVB im Fokus

KION will mit Kapitalerhöhung Dematic-Kauf teilweise refinanzieren. Clariant fusioniert mit Huntsman. T-Aktie steigt erstmals seit 2002 wieder über 18 Euro. Das passiert mit dem Dow Jones wenn Donald Trump aus dem Amt enthoben wird. Ford tauscht Vorstandschef aus. AR-Chef: Neuer Evonik-Chef soll am Thema Zukäufe arbeiten. Südzucker-Aktie auf tiefstem Stand seit einem Jahr.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
Qualitätsstandards
Diese Länder haben den höchsten Qualitätsstandard
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient
Die größten Premium-Autobauer der Welt 2016
Wer holt die Krone?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
Nordex AGA0D655
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Infineon AG623100