10.03.2016 12:32
Bewerten
(0)

Exportschlager ITB Berlin

Berlin (ots) - Premiere der ITB China im Mai 2017 in Millionenmetropole Shanghai - Kooperation mit TravelDaily China und führenden Reiseagenturen als Fundament für zweite ITB in Asien

Exportschlager ITB Berlin: Die Messe Berlin bringt einen internationalen Ableger ihrer erfolgreichsten Messen nach China. Ab dem Mai 2017 wird die ITB China im jährlichen Turnus auf dem Gelände des Shanghai World Expo Exhibition und Conference Center ausgerichtet. Partner ist TravelDaily China, das führende Online-Nachrichtenportal und gleichzeitig Veranstalter von Events für die Reisebranche in China. Vorbild für die ITB China ist die ITB Asia, die von der Messe Berlin seit acht Jahren mit großem Erfolg jeweils im Oktober in Singapur veranstaltet wird. Mit dem zweiten asiatischen Standort Shanghai wird die ITB China in der bedeutendsten Industriestadt der Volksrepublik China und in einer der größten Metropolen der Welt mit rund 23 Millionen Einwohnern stattfinden. Während die ITB China ganz auf den chinesischen Reisemarkt ausgerichtet ist, gilt die vor 50 Jahren ins Leben gerufene ITB Berlin als erfolgreichstes Messeformat für die globale Reiseindustrie. Zur ITB Berlin werden in diesem Jahr rund 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern erwartet. Mit 760 Ausstellern aus 73 Ländern hat sich die ITB Asia in Singapur als eine der wichtigsten Messen der Reisebranche auf dem asiatischen Kontinent etabliert.

Für ihre Premiere zählt die ITB China schon jetzt die großen Namen der chinesischen Reise-Industrie zu ihren Partnern. Ctrip, Chinas führender Online-Reiseanbieter wird seine Einkäufer auf die ITB China schicken um sich dort mit neuen Produkten einzudecken. "Unser Unternehmen befindet sich in stetigem Wachstum und wir freuen uns, unsere internationalen Geschäftsbeziehungen auf der ITB China auszubauen", so John Zhong, Head of International Hotel Business Ctrip. Das Unternehmen, welches Baidu zu seinen größten Aktionären zählt, hat zuletzt durch Investitionen in seine chinesischen Mitbewerber Qunar und Elong auf sich aufmerksam gemacht. Auch Alitrip, die Reise-Marke des chinesischen Internet-Giganten Alibaba, hat bereits jetzt erklärt, Einkäufer von verbundenen Reise-Anbietern auf die ITB China zu schicken. "Wir sind sehr froh, unseren Partnern die ITB China als vielversprechende Business Plattform anbieten zu können", so Shaohua Li, President von Alitrip. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr rund 100 Millionen Chinesen bei In- und Auslandsreisen betreut. Auch Utour und Caissa, die führenden chinesischen Reiseveranstalter im Offline-Segment, sowie Tuniu, die führende Online-Reiseagentur von Freizeit-Reisen, haben eine starke Präsenz ihrer Einkäufer auf der ITB China bereits zugesagt.

Die ITB China soll - analog der ITB Asia in Singapur - eine Messe ausschließlich für Fachbesucher sein: In Shanghai treffen chinesische Einkäufer und Fachbesucher auf internationale Aussteller und Geschäftspartner. Darüber hinaus können die Besucher der ITB China das Angebot nutzen und die parallel stattfindende ITB China Convention besuchen, die gemeinsam mit TravelDaily China, Chinas führendem Online-Nachrichtenportal für die Reiseindustrie, organisiert wird. Travel Daily (www.traveldaily.cn) ist Mitorganisator der ITB China und hat sich mit seinen beiden Veranstaltungsformaten "Travel Daily Conference" und "Hotel Marketing Conference" einen Namen gemacht. Als Medienpartner konnte China Travel News (www.chinatravelnews.com) gewonnen werden. Das englischsprachige Onlinemedium richtet sich an die chinesische Reiseindustrie und wird von TravelDaily China betrieben.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Berlin: "Mit dem Engagement in China schlagen wir ein weiteres Kapitel in der 50-jährigen Geschichte der ITB Berlin auf. Mit der ITB Asia haben wir bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen können, wie sich eine neue Fachbesucher-Messe für die Reiseindustrie auch außerhalb Europas positionieren lässt. Die in Singapur gesammelten Erfahrungen der vergangenen acht Jahre werden wir in Shanghai nutzen, um die ITB auch in China als Inbegriff für den weltweiten Marktplatz der Reisebranche zu positionieren. Von unserem Engagement vor Ort in China werden somit auch die ITB Asia in Singapur und nicht zuletzt auch die ITB Berlin nachhaltig profitieren."

Nach den Worten von Dr. Martin Buck, Geschäftsbereichsleiter Messe Berlin, hat sich die ITB China bereits die Zusammenarbeit mit den größten Reiseanbietern des Landes gesichert. Damit, so Dr. Martin Buck, "können wir unseren internationalen Ausstellern bereits jetzt für die Premiere zwischen dem 10. und 12. Mai 2017 rund 500 Einkäufer der führenden Unternehmen aus der chinesischen Reiseindustrie auf der dreitägigen Messe zusichern."

Charlie Li, Gründer und CEO von TravelDaily China sagt: "Wir sind begeistert über die Partnerschaft. Mit der ITB Berlin kommt die weltweit führende Reisemesse nach China, dem größten Reisemarkt der Welt. Durch die Kombination des globalen Netzwerkes der ITB Berlin und ihrer 50-jährigen Erfahrung in Europa und Asien mit der Expertise von Travel Daily im Bereich Onlinemedien und bei der Organisation von qualitativ hochwertigen Executive-Konferenzen in China wollen wir eine Brücke zwischen internationalen Ausstellern und chinesischen Einkäufern schlagen. Davon wird letztlich die globale Reiseindustrie profitieren."

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2016 findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 9. bis 12. März 2016. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2015 stellten 10.096 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 175.000 Besuchern, darunter 115.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com. Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de/de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

OTS: Messe Berlin GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/6600 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6600.rss2

Pressekontakt: Astrid Zand Tel.:+ 4930 30 38-2275 Fax: + 4930 30 38-912275 zand@messe-berlin.de www.itb-berlin.de www.itb-kongress.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Air Berlin plcAB1000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
Amazon906866
AlibabaA117ME
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Lufthansa AG823212
BMW AG519000