23.12.2012 20:28
Bewerten
 (0)

'FAZ': Weniger Standorte der Familienkasse geplant

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Familienkasse steht laut einem Zeitungsbericht vor einem grundlegenden Umbau. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montag) berichtet unter Berufung auf die Bundesagentur für Arbeit und das Bundesfinanzministerium, die Bearbeitung von Anträgen auf Kindergeld und Kinderzuschlag solle von Mai 2013 an auf deutlich weniger Standorte konzentriert werden - statt mehr als 100 solle es nur noch 14 geben. Für Kindergeldbezieher werde sich aber nichts ändern, wird eine Sprecherin der Bundesagentur zitiert. Die Anträge könnten weiter an den bisherigen Stellen abgegeben werden und würden dann zentral bearbeitet. Daraus würden sich Zeit- und Kostenersparnisse ergeben./isa/DP/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen