19.06.2013 21:20
Bewerten
 (1)

Fed-Chef Bernanke: Anleihekäufe könnten bis Mitte 2014 eingestellt werden

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Notenbankchef Ben Bernanke hat sich erstmals konkret zum Zeitplan für den Ausstieg aus den milliardenschweren Anleihekäufen der Fed geäußert. Sollten künftige Konjunkturdaten im Großen und Ganzen erwartungsgemäß ausfallen, sei eine erste Reduzierung der Käufe "später in diesem Jahr" möglich. Das sagte Bernanke nach der zweitägigen Zinssitzung des Offenmarktausschusses FOMC am Mittwoch in Washington. In der Folgezeit könnten die Wertpapierkäufe Schritt für Schritt verringert werden und Mitte 2014 komplett eingestellt werden./bgf/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Minus -- Air Berlin 2014 mit Rekordverlust -- Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

HP kommt wohl Verkauf von China-Geschäft näher. Google-Finanzchefin erhält Gehaltspaket über 70 Millionen Dollar. Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant. Griechenland und Schweiz diskutieren über Schwarzgeldmillionen. Besserer Schutz für Spareinlagen.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.