01.10.2012 20:46
Bewerten
 (0)

Fed-Chef Bernanke weist Inflationssorgen zurück

    WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Notenbankchef Ben Bernanke hat die Sorge vor Inflationsgefahren durch die lockere Geldpolitik seines Instituts zurückgewiesen. Die Preisstabilität in den USA sei exzellent und es gebe keine Anzeichen, dass sich in den kommenden Jahren etwas daran ändern werde, sagte Bernanke am Montag in einer Rede in Indianapolis (Indiana). Die Inflationsrate liege trotz der Niedrigzinspolitik seit 2008 in den Vereinigten Staaten stabil bei knapp zwei Prozent. Das ist unter dem von der Federal Reserve (Fed) als kritisch betrachteten Grenzwert.

 

    Bernanke verteidigte die expansive Geldpolitik der Fed in der jetzigen wirtschaftlichen Situation als unausweichlich. Die große Rezession vor wenigen Jahren habe "Arbeitsplätze zerstört, das wirtschaftliche Wachstum gelähmt und zu scharfen Rückgängen bei den Werten für Immobilen und Unternehmen geführt", sagt er. Ihm sei bewusst, dass die niedrigen Zinsen für Sparer ein Problem sein könnten. Aber wichtiger sei derzeit, die Konjunktur anzukurbeln.

 

    Selbst wenn US-Wirtschaft wieder Fahrt aufnehmen sollte, sei eine Fortsetzung der lockeren Geldpolitik für eine "beträchtliche Zeit" angemessen. Die Fed hatte ihr Versprechen eines faktischen Nullzinses vor wenigen Wochen von Ende 2014 auf Mitte 2015 verlängert. Zudem läutete sie eine dritte Runde von Wertpapierkäufen in Höhe von 40 Milliarden Dollar (31 Mrd Euro) monatlich ein, die sie so lange fortsetzen wolle, bis sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessert./mcm/DP/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?