04.07.2012 11:40
Bewerten
 (0)

Fiat prüft Schließung von weiterem Werk in Italien

    TURIN (dpa-AFX) - Beim Autobauer Fiat droht nach der Schließung eines Werks in Sizilien nun einem weiteren italienischen Standort das Aus. Um die Schließung abzuwenden, müsse das Unternehmen einen Weg finden, um in italienischen Werken Autos für den nordamerikanischen Markt zu bauen, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne am späten Dienstagabend in Turin. Nach seiner Einschätzung dürfte der europäische Autoabsatz in den nächsten zwei oder drei Jahren auf dem derzeitigen Niveau bleiben. In diesem Fall habe Italien mindestens ein Werk zu viel.

 

    Einer Gewerkschaft zufolge schickt Fiat 5.000 Mitarbeiter der Konzernzentrale in Turin von Ende Juli an für weitere 14 Arbeitstage nach Hause. Der Konzern hatte vor einiger Zeit zudem angekündigt, Investitionen zu kürzen und die Einführung neuer Modelle zu verschieben. So sollen rund 500 Millionen Euro gespart werden. Marchionne vertritt seit längerem die Auffassung, dass die europäische Autoindustrie an Überkapazitäten krankt.

 

    Fiat hatte im ersten Quartal ohne Chrysler einen Verlust von rund 273 Millionen Euro eingefahren. Nur der in der Finanzkrise von der Insolvenz bedrohte US-Konzern riss die Bilanz für die Italiener aus dem Feuer und sorgte auf Konzernebene für einen Gewinn. Fiat ist mit seinen Modellen stark auf den kränkelnden europäischen Automarkt fokussiert und leidet unter der Schulden- und Konjunkturkrise in Südeuropa.

 

    Auch andere auf den europäischen Markt ausgerichtete Hersteller versuchen derzeit, die Kosten zu senken: Peugeot will nach Gewerkschaftsangaben bis zu 10.000 statt der ursprünglich angegebenen 6.000 Stellen streichen. General Motors (GM) (Motors Liquidation) will das Bochumer Werk der deutschen Tochter Opel schließen. Auch das Europageschäft des US-Autobauers Ford (Ford Motor) läuft schwach. Im Kölner Hauptwerk hatte der Autopionier bereits im April Kurzarbeit beantragt. Auch im Mai und Juni standen tageweise die Bänder still./men/stw

 

 

Nachrichten zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) buyGoldman Sachs Group Inc.
07.12.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) overweightMorgan Stanley
17.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) NeutralUBS AG
13.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) NeutralUBS AG
09.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.11.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) NeutralUBS AG
10.01.2017Fiat Chrysler Automobiles (FCA) UnderperformBNP PARIBAS
01.12.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) UnderperformMacquarie Research
26.10.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ReduceCommerzbank AG
04.10.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) UnderperformBNP PARIBAS
01.08.2016Fiat Chrysler Automobiles (FCA) SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fiat Chrysler Automobiles (FCA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Dow schließt im Plus -- Alcoa's Gewinn unter Analystenerwartungen -- Manz- und Pfeiffer Vacuum-Aktien heben ab -- Samsung, BT Group, VW, Alcoa, Yahoo im Fokus

Schaeffler verdient mehr. DuPont meldet Gewinnsprung. Werden Russland-Investments mit US-Präsident Trump wieder attraktiv? Chartanalyst: Das ist bei der Trump-Rally noch drin. Britisches Parlament darf über Brexit-Erklärung abstimmen. Air Berlin-Großaktionär Etihad wirft Chef raus.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
So günstig kommt an an 4 Räder?
Jetzt durchklicken
Das sind die bestbezahlten Sportler aller Zeiten
Jetzt durchklicken
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Yamana Gold Inc. 357818
Apple Inc. 865985
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Commerzbank CBK100
E.ON SE ENAG99
SAP SE 716460
Allianz 840400
BASF BASF11
Tesla A1CX3T
Barrick Gold Corp. 870450
Deutsche Telekom AG 555750
Facebook Inc. A1JWVX