25.03.2013 20:50
Bewerten
(0)

Finanzierung von Eon-Übernahme steht - Grünes Licht von Behörde

DRUCKEN
    WEIMAR/ERFURT (dpa-AFX) - Der Weg für die mehrheitliche Übernahme des Strom- und Gasversorgers Eon Thüringer Energie AG durch die Kommunen ist nach wochenlangem Tauziehen frei. Am Montag wurden die Kreditverträge für das kommunale Großprojekt unterschrieben. Wenige Stunden später genehmigte das Landesverwaltungsamt in Weimar das Finanzierungspaket der Kommunen.

    Der für die Übernahme gegründete Kommunale Energiezweckverband könne die notwendigen Kredite mit einem Gesamtvolumen von 946,5 Millionen Euro aufnehmen, teilte das Landesverwaltungsamt mit. Damit kann nun der Kaufpreis bezahlt werden. Der Eon-Konzern hatte den Thüringer Kommunen, die bereits an dem Unternehmen beteiligt sind, seine Regionaltochter zum Kauf angeboten.

    Nach Angaben des Vorsitzenden des Kommunalen Energiezweckverbandes (KET), Frank Rostek, beteiligen sich fünf Banken an der Finanzierung, darunter auch die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die Landesbank hatte zunächst Bedenken angemeldet und höhere Sicherheiten als andere Banken verlangt.

    Die Höhe der Darlehensverträge mit den einzelnen Banken sei nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten erfolgt, sagte Rostek. Einer der größten Kreditgeber ist nun die Thüringer Aufbaubank. Die Förderbank des Landes hatte das Darlehensvolumen für den KET in der vergangenen Woche von 200 Millionen auf 300 Millionen Euro aufgestockt.

    Nach dpa-Informationen ist die Helaba nur mit einem vergleichsweise kleinen Betrag an der Finanzierung der Eon-Übernahme beteiligt. Er soll sich in der Größenordnung von etwa 50 Millionen Euro bewegen. Die KfW (Frankfurt) als Förderbank des Bundes soll 274 Millionen Euro finanzieren - ausschließlich für den Erwerb von Aktien der Eon Thüringer Energie AG durch die Kommunen. Zudem beteiligen sich die DKB und die Commerzbank an dem Energie-Großprojekt.

    Die Helaba hatte für Darlehen zeitweise Vertragsklauseln verlangt, bei denen die KfW nicht mitgehen wollte. Die Verhandlungen hatten sich auch dadurch hingezogen.

    Der Kaufpreis der Eon-Anteile für die im Energiezweckverband zusammengeschlossenen Kommunen beträgt rund 546 Millionen Euro. Zudem müssen sie Kredite in Höhe von 400 Millionen Euro übernehmen. Bis zum Abschluss des Geschäfts, das sich um fast drei Monate verzögert hat, zahlen die Kommunen täglich 82.000 Euro Zinsen an Eon. Letztlich sollen knapp 85 Prozent der Aktien von Eon Thüringen von den Kommunen gehalten werden. Für rund 15 Prozent hat die Thüga AG (München) ihr Interesse angemeldet./ro/DP/he

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf CommerzbankDS0B37

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2017Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
14.11.2017Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
13.11.2017Commerzbank buyCitigroup Corp.
10.11.2017Commerzbank SellS&P Capital IQ
10.11.2017Commerzbank NeutralUBS AG
13.11.2017Commerzbank buyCitigroup Corp.
21.09.2017Commerzbank buyCitigroup Corp.
18.07.2017Commerzbank buyCitigroup Corp.
28.06.2017Commerzbank buyCitigroup Corp.
26.06.2017Commerzbank buyCitigroup Corp.
16.11.2017Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
14.11.2017Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
10.11.2017Commerzbank NeutralUBS AG
10.11.2017Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
10.11.2017Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.11.2017Commerzbank SellS&P Capital IQ
09.11.2017Commerzbank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.11.2017Commerzbank VerkaufenDZ BANK
09.11.2017Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
25.10.2017Commerzbank VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schließt leichter -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Air-Berlin-Chef: Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA.

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BMW AG519000
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750
Coca-Cola Co.850663