13.02.2013 20:35
Bewerten
 (0)

Finanzinvestoren trennen sich von ProSiebenSat1-Anteilen

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Finanzinvestoren und ProSiebenSat1 Media vz-Großaktionäre KKR und Permira wollen einen Teil ihrer Anteile an dem Medienkonzern verkaufen. Sie bieten ihr komplettes Anteilspaket (18 Prozent) an den stimmrechtlosen Vorzugsaktien institutionellen Anlegern zum Verkauf an, teilte die von den Finanzinvestoren kontrollierte Lavena Holding 1 am Mittwochabend mit. Es wird bereits seit einigen Wochen erwartet, dass die Investoren Schritt für Schritt bei ProSiebenSat.1 aussteigen, um Kasse zu machen. Der Anteil an den stimmberechtigten Stammaktien (88 Prozent) bleibe aber unverändert, hieß es. Zum angepeilten Erlös wurden keine Angaben gemacht.

 

    Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete unter Berufung auf Kreise, der Angebotspreis für die Aktien liege zwischen 24,60 Euro und dem aktuellen Marktpreis je Stück. Im späten Frankfurter Handel waren die ProSieben-Titel nach dem Aufkommen erster Berichte über die Transaktion auf 24,59 Euro abgesackt. Den Xetra-Handel hatten die Anteilscheine bei 25,235 Euro beendet. Sollte Lavena alle 19,7 Millionen Vorzüge loswerden, könnten die Investoren knapp 500 Millionen Euro einstreichen.

 

    Auf der nächsten Hauptversammlung des Medienkonzerns soll laut früheren Angaben beschlossen werden, sämtliche börsennotierte Vorzugsaktien in Stammaktien umzuwandeln und diese dann zum Börsenhandel zuzulassen. Außerdem ist eine Sonderausschüttung an die Aktionäre geplant./he/mi/he

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2014ProSiebenSat1 Media Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2014ProSiebenSat1 Media HoldClose Brothers Seydler Research AG
04.08.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
04.08.2014ProSiebenSat1 Media NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.08.2014ProSiebenSat1 Media buyCommerzbank AG
11.08.2014ProSiebenSat1 Media Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2014ProSiebenSat1 Media buyCommerzbank AG
01.08.2014ProSiebenSat1 Media buyKelper Cheuvreux
01.08.2014ProSiebenSat1 Media OutperformBNP PARIBAS
31.07.2014ProSiebenSat1 Media kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.08.2014ProSiebenSat1 Media HoldClose Brothers Seydler Research AG
04.08.2014ProSiebenSat1 Media NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.08.2014ProSiebenSat1 Media HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.2014ProSiebenSat1 Media HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.06.2014ProSiebenSat1 Media NeutralCitigroup Corp.
04.08.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
31.07.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
09.05.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
08.05.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
21.03.2014ProSiebenSat1 Media SellCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Fed: Zinserhöhungen könnten früher kommen als erwartet -- Überraschender Umsatzanstieg bei Hewlett-Packard -- Infineon kauft Rectifier für 3 Milliarden Dollar

Ahold kämpft mit Margenrückgang. RTL senkt Ausblick. GEA will mit neuer Struktur deutlich sparen. US-Medien: Rekordstrafe für Bank of America wird Donnerstag verkündet. Bewaffneter Hamas-Arm warnt ausländische Airlines vor Tel Aviv. BVB kündigt offenbar am Donnerstag Kapitalerhöhung an. Air Berlin schafft Quartals-Nettogewinn.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen