28.02.2013 10:13
Bewerten
 (0)

Finanzminister: Indiens Wirtschaft kann aus dem Tal kommen

    NEU DELHI (dpa-AFX) - Indiens Finanzminister sieht Chancen für sein Land, wieder zu einem ein höheren Wirtschaftswachstum zurückzukehren. "Ich stimme zu, dass die indische Wirtschaft Herausforderungen zu bewältigen hat, aber ich bin absolut zuversichtlich, dass wir aus der Talsohle herauskommen", sagte Palaniappan Chidambaram am Donnerstag bei der Vorstellung des Budgets im Parlament in Neu Delhi. Für das Finanzjahr, das im März endet, erwartet er ein Wachstum von 5 bis 5,5 Prozent - so wenig wie seit zehn Jahren nicht mehr.

    Indien habe das Potenzial für acht Prozent Wachstum, sagte Chidambaram. "Wir haben das schon einmal geschafft und wir können es wieder schaffen." Der Finanzminister machte vor allem die globale Wirtschaftskrise für den Abschwung verantwortlich. Experten sehen Probleme auch in der hohen Inflation, dem großen Haushaltsdefizit und der Untätigkeit der Regierung, die das Geschäftsklima beschädigt und Investoren abschreckt./sid/fdo/DP/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow freundlich erwartet -- Neuer Vorschlag aus Athen -- Schäuble stellt sich gegen Schuldenschnitt -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion -- Airbus, AMD, Samsung im Fokus

Gabriel bringt möglichen Schuldenschnitt für Athen ins Spiel. Cancom-Aktie nach Kaufempfehlung 7% fester. Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Der wahre Grund für Varoufakis’ Rücktritt. Putin spricht mit IWF über Kooperation Russlands.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?