08.02.2013 20:10
Bewerten
 (1)

Fitch bestätigt Spanien mit 'BBB' - Ausblick bleibt negativ

    LONDON (dpa-AFX) - Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit von Spanien bestätigt. Die Bonitätsnote verharre bei "BBB", teilte Fitch am Freitag in London mit. Spanien droht jedoch weiter eine Herabstufung. Der Ausblick für das Rating bleibt "negativ". Die Note "BBB" liegt zwei Stufen über dem sogenannten Ramschniveau.

 

    Trotz der anhaltenden schweren Rezession dürfte der Schuldenstand von Spanien unter der Marke von 100 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) bleiben, hieß es in der Mitteilung von Fitch. In den Zahlen seien die Kosten für die Bankenrettung enthalten. Das spanische Schuldenniveau ist laut Fitch tragbar. Die Regierung in Madrid zeige zudem eine starke Entschlossenheit bei der Senkung der Haushaltsdefizite, hieß es weiter.

 

    Es werde jedoch einige Jahre dauern, um das strukturelle Defizit zu beseitigen, schreiben die Fitch-Experten. Die Wachstumsaussichten für Spanien seien unsicher und alle Sektoren der Wirtschaft relativ stark verschuldet. Zudem sei die Arbeitslosigkeit außergewöhnlich hoch. Das Euroland habe jedoch überraschend starke Fortschritte beim Abbau seines Leistungsbilanzdefizits gemacht, hieß es weiter./jsl/jkr

 

    

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen