25.01.2013 21:00
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Fitch senkt Bonität Zyperns um zwei Stufen auf "B"

   Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Zyperns um zwei Stufen von "BB-" auf "B" gesenkt. Der langfristige Kreditausblick bleibt negativ, wie Fitch mitteilte. Damit gelten die Staatsanleihen des Landes als hochspekulative Anlage. Die Kreditwächter bemängeln, dass die Regierung des Euromitglieds voraussichtlich mehr Geld in die Rettung der maroden Banken stecken muss als ursprünglich geplant.

   Insgesamt könnten die Institute 10 Milliarden Euro an frischem Kapital brauchen. Wenn dieser Fall eintritt, benötigt der Inselstaat laut Fitch 17 Milliarden Euro. Der Schuldenstand würde damit auf 140 Prozent der Wirtschaftsleistung klettern - ein Niveau das die Experten für nicht nachhaltig halten.

   Zypern kann allerdings nicht mit schneller Hilfe rechnen. Die Euro-Finanzminister werden frühestens im März zu einer Entscheidung über mögliche Rettungsmilliarden kommen. In den europäischen Hauptstädten wird befürchtet, das Schwarzgeld russischer Oligarchen zu schützen. Sie haben einen Teil ihres Vermögens bei zyprischen Banken angelegt.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/chg/ros (END) Dow Jones Newswires

   January 25, 2013 14:24 ET (19:24 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 24 PM EST 01-25-13

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?