07.01.2013 08:23
Bewerten
 (0)

Fluggesellschaft Emirates könnte weitere 30 A380-Flieger gebrauchen

    DUBAI (dpa-AFX) - Die arabische Fluggesellschaft Emirates könnte rund 30 weitere Exemplare des doppelstöckigen Airbus-Flaggschiffs A380 gebrauchen. Nur Nachtflugbeschränkungen an Zielflughäfen und der enge Luftraum in den Vereinigten Arabischen Emiraten hielten das Unternehmen derzeit von einer neuen Flugzeugbestellung ab, sagte Vorstandschef Tim Clark am Montag der Nachrichtenagentur Bloomberg.

 

    Die staatliche Fluggesellschaft Emirates aus dem Emirat Dubai ist mit 90 bestellten und erst zu Teilen ausgelieferten Maschinen des Typs der größte A380-Kunde. Die EADS-Tochter (EADS) Airbus muss um Aufträge für den weltgrößten Passagierflieger ringen, seit Haarrisse in Teilen der Tragflächen das Image des Fliegers vor rund einem Jahr beschädigt hatten./stw/jha/zb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJefferies & Company Inc.
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
27.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyCitigroup Corp.
29.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJefferies & Company Inc.
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
27.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyCitigroup Corp.
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Airbus Group (ehemals EADS) Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- Dow schließt mit kräftigen Gewinnen -- Deutsche Bank schreibt Millionengewinn -- Alibaba-Aktie bricht nach verfehltem Umsatzziel ein -- Infineon, Apple, Samsung im Fokus

Visa profitiert von gestiegener Kauflaune. Google übertrifft Vorjahresquartal. Amazon macht mit höherem Umsatz weniger Gewinn. US-Mobilfunkauktion endet mit Rekord - Gebote über fast 45 Milliarden Dollar. Wacker-Chemie-CFO ist für 2015 vorsichtig optimistisch.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?