16.01.2013 08:47
Bewerten
 (0)

Ford-Finanzchef Shanks erwartet Absatzrückgang in Europa

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Ford-Finanzvorstand Bob Shanks versprüht mit Blick auf die Absatzerwartungen in Europa wenig Zuversicht. Die Situation sei "sehr schwierig", sagte Shanks dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Für 2013 erwartet der Finanzchef, dass Ford mit 13 Millionen Fahrzeugen eine Million weniger Autos als im Vorjahr verkaufen wird.

 

    Auf dem europäischen Markt rechne Ford für die Jahre 2012 und 2013 mit einem Verlust von drei Milliarden Dollar, schreibt das Blatt. Noch immer herrsche in dem Markt eine Produktionsüberkapazität von "weit mehr" als drei Millionen Fahrzeugen, sagte Shanks. Daher sei es für ihn unverständlich, dass Europa Freihandelsabkommen wie 2011 mit Südkorea oder schon bald mit Japan abschließe.

 

    Für den US-Markt zeigte sich Shanks hingegen positiv gestimmt. Der Absatz in dem nach Volumen zweitgrößten Automarkt der Welt stieg 2012 um 13 Prozent auf 14,5 Millionen Fahrzeuge. Auch dieses Jahr sieht Shanks mit einem Absatz von 15 bis 16 Millionen Fahrzeuge ein deutliches Plus. Neu eingeführte Modelle wie der Fiesta und der Escape sollen den Verkauf ankurbeln./ep/fn/fbr

 

Nachrichten zu Ford Motor Co.

  • Relevant
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ford Motor Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2017Ford Motor overweightBarclays Capital
27.01.2017Ford Motor OutperformRBC Capital Markets
23.12.2016Ford Motor Market PerformBMO Capital Markets
07.07.2016Ford Motor buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2016Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
03.02.2017Ford Motor overweightBarclays Capital
27.01.2017Ford Motor OutperformRBC Capital Markets
23.12.2016Ford Motor Market PerformBMO Capital Markets
07.07.2016Ford Motor buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2016Ford Motor BuyUBS AG
29.04.2016Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
25.01.2016Ford Motor Equal WeightBarclays Capital
30.09.2014Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
13.12.2013Ford Motor haltenDeutsche Bank AG
02.07.2012Ford Motor neutralCredit Suisse Group
08.06.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
02.06.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
31.05.2010Ford Motor "sell"Citigroup Corp.
28.04.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
24.11.2009Ford Motor neues KurszielCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ford Motor Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um 12.000 Punkte -- ifo-Index steigt überraschend -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Abschreibungen belasten Bayer -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren. Managerschreck Carl Icahn: Was will der Milliardär mit Bristol-Myers Squibb-Aktien?. Lloyds verdient deutlich mehr. Deutsche Post erteilt Telekom neuen Großauftrag. Iberdrola mit mehr Gewinn. Warum Mega-Deals wie Kraft Heinz-Unilever platzen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Allianz840400
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Nordex AGA0D655