20.11.2012 10:20
Bewerten
 (0)

Francioni: Noch immer keine wirksame Therapie gegen Krise

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni vermisst fünf Jahre nach Ausbruch der Turbulenzen in Europa nach wie vor ein wirksames Rezept gegen die Krise. "Die Krise ist an den Finanzmärkten zum Alltag geworden", sagte Francioni am Dienstag in Frankfurt. Zwar hätten die Rettungsmaßnahmen der Staaten und vor allem die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) bisher Schlimmeres verhindert. "Doch im Grunde genommen schieben wir das Problem auf der Zeitachse immer noch vor uns her." Die Deutsche Börse (Deutsche Boerse) AG sei offen für "neue Formen der Partnerschaft mit Banken und anderen Marktteilnehmern", um für mehr Transparenz an den Märkten zu sorgen./ben/DP/stk

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.02.2016Deutsche Börse NeutralBNP PARIBAS
02.02.2016Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
01.02.2016Deutsche Börse buyHSBC
27.01.2016Deutsche Börse NeutralCredit Suisse Group
22.01.2016Deutsche Börse buyHSBC
02.02.2016Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
01.02.2016Deutsche Börse buyHSBC
22.01.2016Deutsche Börse buyHSBC
19.01.2016Deutsche Börse kaufenBankhaus Lampe KG
15.01.2016Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
10.02.2016Deutsche Börse NeutralBNP PARIBAS
27.01.2016Deutsche Börse NeutralCredit Suisse Group
09.12.2015Deutsche Börse HoldDeutsche Bank AG
02.12.2015Deutsche Börse Neutralequinet AG
02.12.2015Deutsche Börse HoldDeutsche Bank AG
19.01.2016Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2016Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
02.12.2015Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
11.11.2015Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
04.11.2015Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?