29.01.2013 16:00
Bewerten
 (0)

BIRD-Awards für BASF, Deutsche Euroshop, Drillisch und Grammer

Frankfurt intern: BIRD-Awards für BASF, Deutsche Euroshop, Drillisch und Grammer | Nachricht | finanzen.net
BIRD-Awards für BASF, Deutsche Euroshop, Drillisch und Grammer
Frankfurt intern
Unsere neue Schwesterpublikation BÖRSE ONLINE kürte dieser Tage in Frankfurt börsennotierte Unternehmen für die beste Investor-Relations-Arbeit. Den „BIRD-Award“ aus der Kategorie DAX wurde dem Chemieriesen BASF verliehen.
€uro am Sonntag
von Lars Winter, Euro am Sonntag

Im MDAX freute sich die IR-Abteilung des Shoppingcenter-Betreibers Deutsche Euroshop über die Auszeichnung. Im TecDAX ging der Preis an den Mobilfunk-Serviceprovider Drillisch, im SDAX an den Automobilzulieferer Grammer, der zugleich Gesamtsieger über alle Indizes hinweg wurde. Platz 2 im Gesamt­ranking belegte wieder die Deutsche Euroshop, dritter Gesamtsieger wurde die Beteiligungsgesellschaft Gesco.

Bei der soll es übrigens auch operativ nach wie vor rund laufen. Wie wir am Rand der Veranstaltung aus unternehmensnahen Kreisen erfuhren, entwickelt sich das Portfolio mit den 18 meist mittelständischen Tochtergesellschaften insgesamt sehr zufriedenstellend. Von einer befürchteten Schwächeperiode im Auftragseingang einiger Industriebeteiligungen sei momentan nichts zu spüren, heißt es. Die Zahlen zum dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs 2012/13 (per 31. März), die Gesco am 15. Februar präsentieren will, dürften dementsprechend positiv ausfallen. Wer investiert ist, sollte es deshalb auch noch bleiben. Zumal dem Titel mit dem charttechnischen Ausbruch auf ein neues Allzeithoch bei über 77 Euro nun keine Hürden mehr im Weg stehen.

Gesco ist aktuell nicht der einzige Nebenwert, dem charttechnisch keinerlei Widerstände mehr drohen. Allein im SDAX gibt es mit Tom Tailor, Schaltbau, Bertrandt, Hawesko und Amadeus Fire fünf weitere Highflyer nahe Allzeithoch. Auch kleinere Nebenwerte wie etwa die Aktien der Beteiligungsgesellschaften MBB Industries oder Aurelius kosten an der Börse so viel wie nie zuvor. Bei Aurelius sieht es auch operativ gut aus. Dem Vernehmen nach steht dort ein neuer Zukauf im IT-Sektor mit einem Umsatzvolumen von über 100 Millionen Euro kurz vor dem Abschluss. Zusätzliche Fantasie verspricht eine hohe Dividendenausschüttung. Flüsterschätzungen gehen davon aus, dass Aurelius eine Dividende von vier Euro zahlen könnte. Selbst auf Allzeithoch würde das Papier demnach noch eine stattliche Dividendenrendite von fast neun Prozent abwerfen.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum, iStock

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.03.2017BASF buyDeutsche Bank AG
22.03.2017BASF OutperformMacquarie Research
21.03.2017BASF buyCommerzbank AG
17.03.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.03.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.03.2017BASF buyDeutsche Bank AG
22.03.2017BASF OutperformMacquarie Research
21.03.2017BASF buyCommerzbank AG
08.03.2017BASF buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.03.2017BASF OutperformMacquarie Research
17.03.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.03.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.03.2017BASF Equal weightBarclays Capital
03.03.2017BASF HoldWarburg Research
01.03.2017BASF Equal weightBarclays Capital
28.02.2017BASF UnderperformBernstein Research
27.02.2017BASF UnderperformCredit Suisse Group
24.02.2017BASF SellS&P Capital IQ
24.02.2017BASF UnderperformBernstein Research
19.01.2017BASF UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX startet stabil -- Asiens Börsen freundlich -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Credit Suisse, Deutsche Börse, Salzgitter, Deutsche Bank, Vonovia

Allianz-Managerin Hunt warnt vor möglichem Markteinbruch. Smartbrille: Kommt bald die nächste große Revolution von Apple? Japans Notenbankchef sieht keinen Grund für Ende der lockeren Geldpolitik. Biotest-Aktie im Sinkflug. Trump stellt Republikanern Ultimatum im Streit über Obamacare.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Deutsche Telekom AG555750
MediGene AGA1X3W0
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400