26.12.2012 03:00
Bewerten
 (3)

Carsten Maschmeyer auf Schnäppchenjagd

Frankfurt intern: Carsten Maschmeyer auf Schnäppchenjagd | Nachricht | finanzen.net
Maschmeyer auf Schnäppchenjagd
Frankfurt intern
Der Hannoveraner Finanzinvestor Carsten Maschmeyer stockt den Anteil am Münchner Venture-Capital-Spezialisten MIC per Kapitalerhöhung um zehn Prozent auf. Sollen ihm Ottonormal-Anleger folgen?
€uro am Sonntag
von Lars Winter, Euro am Sonntag

Maschmeyer zeichnete die neuen Aktien zu einem Kurs von 2,86 Euro. Dieses Mal aber nicht über seine Vermögensverwaltung Paladin Asset Management, sondern direkt über seine Maschmeyer Group. ­Unterm Strich macht das allerdings kaum einen Unterschied. Insgesamt besitzt der Unternehmer nun schon mehr als ein Viertel aller Aktien des bayerischen Frühphasenfinanzierers MIC und macht auch öffentlich kein Geheimnis daraus. „Wir halten jetzt mehr als 25 Prozent und wollen unser Engagement in den kommenden Monaten weiter ausbauen“, kündigt Masch­meyer im Gespräch mit €uro am Sonntag an. Wichtige Meldeschwellen beachten muss der Finanzinvestor ohnehin nicht. Ein Pflichtangebot zur Übernahme ist bei der im Entry Standard gelisteten Firma ausgeschlossen.

Zu den Beweggründen für das verstärkte Engagement des ehemaligen AWD-Chefs bei MIC zählt unter anderem, dass Masch­meyer seine Aktivitäten am Beteiligungsmarkt künftig noch besser abdecken will. Die Maschmeyer Group könne nun über die MIC, die Vermögensverwaltung Paladin und ihr Investmentvehikel Alstin in der Beteiligungsbranche die gesamte Wertschöpfungskette von der Wachstumsfinanzierung bis hin zum Börsengang abdecken. Maschmeyer hält den Small Cap auch fundamental für sehr attraktiv. „Die MIC-Aktie ist total unterbewertet“, sagt er. Allein das Eigenkapital von MIC übersteige mit 6,82 Euro je Aktie den aktuellen Börsenkurs um mehr als das Doppelte. Maschmeyer sieht insbesondere bei den drei Gesellschaften Pimon, NeuroConn und Exergy aus dem aus 15 Unternehmen bestehenden MIC-Portfolio überdurchschnittliches Wachstumspotenzial. „Der Wert dieser Beteiligungen deckt den kompletten Börsenwert des Unternehmens ab“, so Maschmeyer, der die Aktie für ein „echtes Schnäppchen“ hält und dem Unternehmen als langfristiger Hauptaktionär er­halten bleiben will. „Wenn nichts Außergewöhnliches dazwischenkommt, werden wir uns von unseren MIC-Aktien nicht mehr trennen“, verspricht er. Der Nebenwert bleibt aussichtsreich und ein speku­lativer Kauf.

Bildquellen: www.carsten-maschmeyer.de, Terric Delayn / Shutterstock.com

Nachrichten zu mic AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu mic AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.11.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
13.07.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
16.07.2010mic Frühphasenfinanzierer erwartet weitere ExitsDer Aktionär
17.05.2010mic Kauflimit 4,90 EURDer Aktionär
28.04.2010mic "hold"Close Brothers Seydler Research AG
02.11.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
13.07.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
16.07.2010mic Frühphasenfinanzierer erwartet weitere ExitsDer Aktionär
17.05.2010mic Kauflimit 4,90 EURDer Aktionär
16.04.2010mic spekulativ kaufenMIDAS Research GmbH
28.04.2010mic "hold"Close Brothers Seydler Research AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für mic AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

mic Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Volkswagen St. (VW)766400