26.12.2012 03:00
Bewerten
 (3)

Carsten Maschmeyer auf Schnäppchenjagd

Maschmeyer auf Schnäppchenjagd
Frankfurt intern
Der Hannoveraner Finanzinvestor Carsten Maschmeyer stockt den Anteil am Münchner Venture-Capital-Spezialisten MIC per Kapitalerhöhung um zehn Prozent auf. Sollen ihm Ottonormal-Anleger folgen?
€uro am Sonntag

von Lars Winter, Euro am Sonntag

Maschmeyer zeichnete die neuen Aktien zu einem Kurs von 2,86 Euro. Dieses Mal aber nicht über seine Vermögensverwaltung Paladin Asset Management, sondern direkt über seine Maschmeyer Group. ­Unterm Strich macht das allerdings kaum einen Unterschied. Insgesamt besitzt der Unternehmer nun schon mehr als ein Viertel aller Aktien des bayerischen Frühphasenfinanzierers MIC und macht auch öffentlich kein Geheimnis daraus. „Wir halten jetzt mehr als 25 Prozent und wollen unser Engagement in den kommenden Monaten weiter ausbauen“, kündigt Masch­meyer im Gespräch mit €uro am Sonntag an. Wichtige Meldeschwellen beachten muss der Finanzinvestor ohnehin nicht. Ein Pflichtangebot zur Übernahme ist bei der im Entry Standard gelisteten Firma ausgeschlossen.

Zu den Beweggründen für das verstärkte Engagement des ehemaligen AWD-Chefs bei MIC zählt unter anderem, dass Masch­meyer seine Aktivitäten am Beteiligungsmarkt künftig noch besser abdecken will. Die Maschmeyer Group könne nun über die MIC, die Vermögensverwaltung Paladin und ihr Investmentvehikel Alstin in der Beteiligungsbranche die gesamte Wertschöpfungskette von der Wachstumsfinanzierung bis hin zum Börsengang abdecken. Maschmeyer hält den Small Cap auch fundamental für sehr attraktiv. „Die MIC-Aktie ist total unterbewertet“, sagt er. Allein das Eigenkapital von MIC übersteige mit 6,82 Euro je Aktie den aktuellen Börsenkurs um mehr als das Doppelte. Maschmeyer sieht insbesondere bei den drei Gesellschaften Pimon, NeuroConn und Exergy aus dem aus 15 Unternehmen bestehenden MIC-Portfolio überdurchschnittliches Wachstumspotenzial. „Der Wert dieser Beteiligungen deckt den kompletten Börsenwert des Unternehmens ab“, so Maschmeyer, der die Aktie für ein „echtes Schnäppchen“ hält und dem Unternehmen als langfristiger Hauptaktionär er­halten bleiben will. „Wenn nichts Außergewöhnliches dazwischenkommt, werden wir uns von unseren MIC-Aktien nicht mehr trennen“, verspricht er. Der Nebenwert bleibt aussichtsreich und ein speku­lativer Kauf.

Bildquellen: www.carsten-maschmeyer.de, Terric Delayn / Shutterstock.com

Nachrichten zu mic AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
26.09.16
DGAP-DD: mic AG (dpa-afx)
26.09.16
DGAP-DD: mic AG (EQS Group)
26.09.16
DGAP-DD: mic AG (EQS Group)
26.09.16
DGAP-DD: mic AG (EQS Group)
26.09.16
DGAP-DD: mic AG (EQS Group)
26.09.16
DGAP-DD: mic AG (dpa-afx)
22.09.16
DGAP-News: mic AG (EQS Group)
22.09.16
DGAP-News: mic AG (EQS Group)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu mic AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.11.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
13.07.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
16.07.2010mic Frühphasenfinanzierer erwartet weitere ExitsDer Aktionär
17.05.2010mic Kauflimit 4,90 EURDer Aktionär
28.04.2010mic "hold"Close Brothers Seydler Research AG
02.11.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
13.07.2012MIC kaufenIndependent Research GmbH
16.07.2010mic Frühphasenfinanzierer erwartet weitere ExitsDer Aktionär
17.05.2010mic Kauflimit 4,90 EURDer Aktionär
16.04.2010mic spekulativ kaufenMIDAS Research GmbH
28.04.2010mic "hold"Close Brothers Seydler Research AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für mic AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

mic Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkten -- Wall Street schließt rot -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?