04.12.2012 09:30
Bewerten
(0)

DAX, MDAX und SDAX: Stühlerücken in den Indizes

Frankfurt intern: DAX, MDAX und SDAX: Stühlerücken in den Indizes | Nachricht | finanzen.net
Praktiker: Potenzieller Absteiger
Frankfurt intern
Börsenneuling Talanx, dessen Aktie seit Anfang Oktober im Prime Standard gelistet ist, will neue institutionelle Anleger ansprechen und strebt auch deshalb zügig eine Indexnotierung an.
€uro am Sonntag
von Lars Winter, Euro am Sonntag

Mit einem Marktwert von rund fünf Milliarden Euro gilt der Versicherer ohnehin als sicherer MDAX-Kandidat. Die Frage ist nur: Steigt Talanx direkt in Deutschlands zweite Börsenliga auf, oder macht die Aktie einen Umweg über den SDAX? Am 5. Dezember entscheidet die Deutsche Börse darüber. Der mit rund elf Prozent sehr geringe Streubesitz von Talanx spricht nach Einschätzung von Fachleuten momentan eher für einen Zwischenstopp im SDAX.

Silke Schlünsen, Indexexpertin bei der Close Brothers Seydler Bank, hat errechnet, dass Talanx beim Börsenumsatz aktuell Platz 35 belegt und damit zwar ein Kriterium der Fast-Entry-Regel 40/40 erfüllt. Mit Platz 49 beim streubesitzgewichteten Börsenwert sei ihrer Meinung nach eine direkte Aufnahme in den MDAX aber unwahrscheinlich. Ausnahme: Noch-MDAX-Mitglied Douglas würde nach der laufenden Übernahme durch den US-Investor Advent auf einen Streubesitz von unter zehn Prozent sinken. „Dann könnte der Austausch von Douglas gegen Talanx gesetzt sein“, sagt Schlünsen. Das Übernahmeangebot für Douglas läuft zunächst bis zum 4. Dezember und könnte vom Arbeitskreis Aktienindizes beim aktuellen Indexentscheid noch berücksichtigt werden. Hoffen darauf sollte vor allem die Baumarktkette Praktiker. Der SDAX-Titel sei laut Schlünsen ansonsten akut abstiegsgefährdet. Praktiker notiere aktuell zwar beim Handelsumsatz auf einem sicheren Rang 54. Mit Platz 107 beim streubesitzgewichteten Marktwert, der bei einem Indexentscheid in der Regel mehr beachtet werde, stehe aber der Heimwerkerspezialist stärker auf der Kippe als etwa Constantin Medien oder MVV Energie. Für Praktiker wäre ein Rauswurf aus dem SDAX doppelt bitter. Erstens könnten Praktiker wegen des drohenden Abstiegs noch Investoren von der laufenden Kapitalerhöhung abspringen, weil sie etwa nur in Indexwerte investieren dürfen. Zweitens wäre die rettende Kapitalerhöhung, die den streubesitzgewichteten Börsenwert bei einer Vollplatzierung wohl deutlich erhöhen würde, nur um ein paar Tage zu spät gekommen.

Bildquellen: Praktiker

Nachrichten zu Constantin AG (Constantin Medien)

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Constantin AG (Constantin Medien)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.03.2015Constantin Medien kaufenDZ-Bank AG
21.02.2014Constantin Medien kaufenDZ-Bank AG
19.08.2013Constantin Medien kaufenDZ-Bank AG
20.11.2012Constantin Medien buyClose Brothers Seydler Research AG
19.11.2012Constantin Medien holdDeutsche Bank AG
11.03.2015Constantin Medien kaufenDZ-Bank AG
21.02.2014Constantin Medien kaufenDZ-Bank AG
19.08.2013Constantin Medien kaufenDZ-Bank AG
20.11.2012Constantin Medien buyClose Brothers Seydler Research AG
17.08.2012Constantin Medien buyClose Brothers Seydler Research AG
19.11.2012Constantin Medien holdDeutsche Bank AG
07.11.2012Constantin Medien holdDeutsche Bank AG
14.08.2012Constantin Medien holdDeutsche Bank AG
06.06.2012Constantin Medien holdDeutsche Bank AG
04.06.2012Constantin Medien neutralWestLB AG
06.11.2008EM.Sport Media DowngradeWestLB AG
17.04.2008EM.Sport Media verkaufenWertpapier
23.11.2005EM.TV meidenFrankfurter Tagesdienst
25.08.2005EM.TV zu hohes RisikoWirtschaftswoche

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Constantin AG (Constantin Medien) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen mehrheitlich schwächer -- Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung -- Rücksetzer bei US-Aktien: Das rät Morgan Stanley Anlegern jetzt -- thyssenkrupp im Fokus

Steinhoff-Chef offenbar im Visier der Staatsanwaltschaft. CTS Eventim-Aktie mit Gewinnmitnahmen: Prognose bestätigt. CIA-Agentin startet Spendenaufruf für Twitter-Kauf - aus kuriosem Grund. Tata Steel will wohl durch Übernahme von Essilor Steel zurück zur Nummer eins in Indien.

Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Amazon906866
BVB (Borussia Dortmund)549309
AlibabaA117ME
Allianz840400