07.05.2013 12:30
Bewerten
 (0)

Deutsche Forfait: Freude durch Forfaitierung

Deutsche Forfait: Freude durch Forfaitierung
Frankfurt intern
Am Montag beginnt in Frankfurt die Frühjahrskonferenz der Deutschen Börse. An drei Tagen werden sich im Hilton-Hotel rund 70 Unternehmen aus den deutschen Nebenwertesegmenten vorwiegend aus dem Entry- & General-Standard präsentieren.
€uro am Sonntag

von Lars Winter, Euro am Sonntag

Um erhöhte Aufmerksamkeit vor Ort ist offensichtlich auch der Finanzdienstleister Deutsche Forfait bemüht. Das Unternehmen ist ein Spezialist für den regresslosen An- und Verkauf von Forderungen — das sogenannte Forfaitierungsgeschäft. Dabei erwirbt der Forfaiteur die Forderung eines Exporteurs, der dadurch Liquidität erhält sowie seine Bilanzstruktur verbessert und die mit der Forderung verbundenen Risiken auf den Ankäufer überträgt. Neben der offiziellen Präsentation von Finanzvorstand Frank Hock am Dienstagnachmittag auf der Frühjahrskonferenz hat die Firma Investoren, Analysten und Journalisten zusätzlich zu mehreren Abendveranstaltungen geladen, um über die neuesten Geschäftsentwicklungen zu berichten. Die Firma hat allerdings auch viel zu erzählen. Die Gesellschaft will — um das zukünftige Wachstum weiter zu forcieren — ihr Forfaitierungsvolumen deutlich erhöhen und platziert deshalb auch eine Anleihe im Volumen von bis zu 30 Millionen Euro.

Der Bond (ISIN: DE 000 A1R 1CC 4) ist mit einem jährlichen Zinskupon von 7,875 Prozent ausgestattet und hat eine Laufzeit von sieben Jahren. Die Zeichnungsfrist der Anleihe läuft voraussichtlich vom 21. bis zum 24. Mai 2013. Neben der Ausgabe der Anleihe soll in Kürze das Fondsgeschäft der Deutschen Forfait in Dubai gestartet werden. Wie es heißt, soll die Fondsgesellschaft in den kommenden Tagen bereits ihre Genehmigung dafür bekommen. Auch wenn für das Geschäftsmodell der Deutschen Forfait nach wie vor Risiken vom dynamischen Marktumfeld ausgehen, kann sich die Rating-Gesamtnote von Scope mit einem „BB+“ und positivem Ausblick durchaus sehen lassen. Zum Vergleich: Der DAX-Konzern Fresenius verfügt momentan über dasselbe Rating — allerdings von Standard & Poor’s. Für erhöhte Aufmerksamkeit und Spannung bei der Deutschen Forfait ist in den kommenden Tagen auf jeden Fall gesorgt, und das könnte mit steigenden Kursen einhergehen. Spekulative Anleger legen sich vorsorglich einige Stücke ins Depot.

Bildquellen: iStock, Wolfgang Kriegbaum
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.06.2015Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
25.06.2015Fresenius SECo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2015Fresenius SECo HoldJefferies & Company Inc.
02.06.2015Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
01.06.2015Fresenius SECo HoldWarburg Research
30.06.2015Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
25.06.2015Fresenius SECo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.06.2015Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
29.05.2015Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
29.05.2015Fresenius SECo addCommerzbank AG
22.06.2015Fresenius SECo HoldJefferies & Company Inc.
01.06.2015Fresenius SECo HoldWarburg Research
01.06.2015Fresenius SECo NeutralUBS AG
22.05.2015Fresenius SECo Equal weightBarclays Capital
19.05.2015Fresenius SECo NeutralUBS AG
07.12.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.2010Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.2010Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.2008Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Fresenius SE & Co. KGaA (St.) Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Fitch senkt Griechenland-Rating. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?