04.10.2012 12:30
Bewerten
 (1)

Heiß im Wiesn-Gespräch: Bijou Brigitte und Morphosys

Frankfurt intern: Heiß im Wiesn-Gespräch: Bijou Brigitte und Morphosys | Nachricht | finanzen.net
Heiß im Gespräch: Bijou Brigitte und Morphosys
Frankfurt intern
Wenn in München Wiesn ist, muss man inzwischen Sorge haben, dass in den Frankfurter Bankzentralen die Geschäfte zusammenbrechen. Einfach, weil gefühlt jeder zweite Banker auf dem Oktoberfest zu sein scheint.
€uro am Sonntag
von Joachim Spiering, Euro am Sonntag

Damit’s im Schottenhamel-, Bräurosl- oder Weinzelt auch richtig lustig wird, müssen natürlich Lederhosn oder Dirndl her. Für die Banker kein Problem. Frankfurts Kaufhäuser bieten die Bayerntracht nun auch schon an. Selbst die Schaufenster sind in Weiß-Blau dekoriert. Und wer es am Main nicht geschafft hat, kann sich direkt nach der Ankunft am Münchner Hauptbahnhof noch auf dem Bahnsteig das fesche Gewand besorgen. Sozusagen: Einmal Wiesn-Outfit to go — für 100 Euro. A Wahnsinn.

Zwischen der ein oder anderen Maß wird freilich auch übers Geschäft geredet, zum Beispiel über Bijou Brigitte. Der Modeschmuckhändler, der mit seinen Billig­geschäften zur Verhässlichung jeder Fußgängerzone beiträgt, fällt durch interessante Insiderdeals auf. Anfang September kauften mehrere Vorstände Aktien zum Kurs von rund 50 Euro. Inzwischen steht die Aktie bei über 56 Euro. Viel interessanter aber ist, dass die Insider das letzte Mal vor vier Jahren eigene Aktien orderten. Damals zu Kursen von knapp 70 Euro. Im Anschluss verdoppelte sich der Wert. Ab Anfang 2010 ging die Aktie im Zuge der Eurokrise wieder in die Knie. Nun sehen die Chefs offenbar die Wende gekommen.

Von seiner Firma überzeugt, und zwar ziemlich heftig, ist auch Morphosys-Chef Simon Moroney. Hört man ihm zu, dann ist eigentlich davon auszugehen, dass der positive Newsflow anhält. Nach den sehr guten Studienergebnissen für das Rheuma-Mittel MOR 103 werden im Herbst die Ergebnisse für eine subkutane Verabreichung von MOR 103 erwartet. Zudem sollen noch dieses Jahr erste Studienergebnisse für das Krebsmittel MOR 208 veröffentlicht werden. Insgesamt hat Morphosys 21 Mittel in der Pipeline sowie die Antikörpertechnologie Ylanthia. Allein deren Vermarktungspotenzial dürfte mindestens 450 Millionen Euro betragen. Bei 130 Millionen Euro Cash in der Kasse und einem Börsenwert von 550 Millionen ist Morphosys ein klarer Übernahmekandidat. Das aber ist absolut nicht Moroneys Ziel: „Wir haben viel mehr Potenzial.“

Bildquellen: Uli Carthäuser / pixelio.de, istock/Miles Higgins

Nachrichten zu MorphoSys AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MorphoSys AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.03.2017MorphoSys HoldHSBC
10.03.2017MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.03.2017MorphoSys buyOddo Seydler Bank AG
10.03.2017MorphoSys kaufenIndependent Research GmbH
10.03.2017MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.03.2017MorphoSys buyOddo Seydler Bank AG
10.03.2017MorphoSys kaufenIndependent Research GmbH
09.03.2017MorphoSys buyCommerzbank AG
09.03.2017MorphoSys buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.03.2017MorphoSys buyDeutsche Bank AG
13.03.2017MorphoSys HoldHSBC
10.03.2017MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.03.2017MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.03.2017MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.03.2017MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.10.2006MorphoSys underperformCrédit Suisse
27.02.2006MorphoSys DowngradeCrédit Suisse
21.01.2005MorphoSys: VerkaufenLB Baden-Württemberg
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MorphoSys AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
MediGene AGA1X3W0
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400