21.11.2012 10:34
Bewerten
 (1)

Frankreich optimistisch nach Griechenland-Verhandlungen

    PARIS (dpa-AFX) - Frankreichs Finanzminister Pierre Moscovici hat sich optimistisch gezeigt, dass die Geldgeber Anfang kommender Woche ihre Griechenland-Verhandlungen abschließen können. "Wir stehen um Haaresbreite vor einer Einigung", sagte er am Mittwochmorgen nach den nächtlichen Marathonverhandlungen in Brüssel dem Radiosender Europe 1. Er sei sehr zuversichtlich, dass die Beratungen am kommenden Montag zum Abschluss gebracht werden könnten. Wenn nicht, wäre die Eurozone in Gefahr, räumte Moscovici ein. Bis zum Abschluss der Verhandlungen muss das krisengeschüttelte Griechenland weiter auf neue Hilfsmilliarden seiner Geldgeber warten./aha/DP/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX stabil -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Schwächelnde Exporte bremsen deutschen Aufschwung -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

Uber verhandelt über Milliarden-Kredit. Richemont tröstet Anleger nach Gewinneinbruch mit mehr Dividende. Amazon-Mitarbeiter in Leipzig streiken erneut. IPO: Berliner Schmuckhändler Elumeo will in Frankfurt an die Börse. Euro im US-Handel kaum verändert. Jain und Fitschen nur mit 61 Prozent entlastet.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?