07.03.2012 09:35
Bewerten
 (0)

Fresenius soll sich am Schuldenschnitt in Griechenland beteiligen

    BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Der Medizinkonzern Fresenius (Fresenius SECo) wurde wie andere Unternehmen aus der Pharma- und Finanzbranche aufgefordert, sich am Schuldenschnitt auf griechische Staatsanleihen zu beteiligen. Die griechische Regierung hatte 2010 unbezahlte Rechnungen staatlicher Krankenhäuser durch die Ausgabe von Anleihen beglichen. Auch Fresenius hatte 2010 Griechenland-Bonds im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich statt unbezahlter Rechnungen von Krankenhäusern erhalten.

 

    Fresenius hat nach Aussage von Finanzvorstand Stephan Sturm für ausstehende Forderungen an Griechenland spezielle Anleihen, sogenannte Zero Bonds, erhalten. Ein Großteil dieser Staatsanleihen sei bereits wieder verkauft worden, sagte ein Fresenius-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage und wiederholte damit Aussagen Sturms von der Bilanzpressekonferenz vor wenigen Tagen. Fresenius rechne mit keinen Auswirkungen auf das Ergebnis und erst recht nicht auf die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Auf die derzeit noch im Bestand befindlichen Papiere habe der Konzern schon ausreichende Wertberichtigungen vorgenommen. Die Beteiligung privater Gläubiger an dem Schuldenschnitt ist ein zentraler Bestandteil des zweiten Rettungspaketes für das Mittelmeerland./ep/mne/wiz

 

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Deutsche Blue Chips im Blick
In der abgelaufenen Handelswoche wies jeder Handelstag beim DAX ein Minus aus. Summa summarum verlor der deutsche Leitindex auf Wochensicht 5,2 Prozent und schloss auf 9.286,23 Zählern.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.02.2016Fresenius SECo NeutralUBS AG
27.01.2016Fresenius SECo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2016Fresenius SECo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.01.2016Fresenius SECo kaufenIndependent Research GmbH
19.01.2016Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
26.01.2016Fresenius SECo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.01.2016Fresenius SECo kaufenIndependent Research GmbH
19.01.2016Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
12.01.2016Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2016Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2016Fresenius SECo NeutralUBS AG
27.01.2016Fresenius SECo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2015Fresenius SECo HoldJefferies & Company Inc.
25.11.2015Fresenius SECo Equal weightBarclays Capital
06.11.2015Fresenius SECo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.12.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.2010Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.2010Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.2008Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?