07.03.2012 09:35
Bewerten
(0)

Fresenius soll sich am Schuldenschnitt in Griechenland beteiligen

DRUCKEN
    BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Der Medizinkonzern Fresenius (Fresenius SECo) wurde wie andere Unternehmen aus der Pharma- und Finanzbranche aufgefordert, sich am Schuldenschnitt auf griechische Staatsanleihen zu beteiligen. Die griechische Regierung hatte 2010 unbezahlte Rechnungen staatlicher Krankenhäuser durch die Ausgabe von Anleihen beglichen. Auch Fresenius hatte 2010 Griechenland-Bonds im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich statt unbezahlter Rechnungen von Krankenhäusern erhalten.

 

    Fresenius hat nach Aussage von Finanzvorstand Stephan Sturm für ausstehende Forderungen an Griechenland spezielle Anleihen, sogenannte Zero Bonds, erhalten. Ein Großteil dieser Staatsanleihen sei bereits wieder verkauft worden, sagte ein Fresenius-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage und wiederholte damit Aussagen Sturms von der Bilanzpressekonferenz vor wenigen Tagen. Fresenius rechne mit keinen Auswirkungen auf das Ergebnis und erst recht nicht auf die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Auf die derzeit noch im Bestand befindlichen Papiere habe der Konzern schon ausreichende Wertberichtigungen vorgenommen. Die Beteiligung privater Gläubiger an dem Schuldenschnitt ist ein zentraler Bestandteil des zweiten Rettungspaketes für das Mittelmeerland./ep/mne/wiz

 

Anzeige

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.12.2017Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
01.12.2017Fresenius SECo buyCitigroup Corp.
01.12.2017Fresenius SECo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.11.2017Fresenius SECo HoldKepler Cheuvreux
23.11.2017Fresenius SECo kaufenIndependent Research GmbH
01.12.2017Fresenius SECo buyDeutsche Bank AG
01.12.2017Fresenius SECo buyCitigroup Corp.
23.11.2017Fresenius SECo kaufenIndependent Research GmbH
14.11.2017Fresenius SECo buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.11.2017Fresenius SECo kaufenDZ BANK
01.12.2017Fresenius SECo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.11.2017Fresenius SECo HoldKepler Cheuvreux
22.11.2017Fresenius SECo HoldHSBC
14.11.2017Fresenius SECo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.11.2017Fresenius SECo NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
17.11.2017Fresenius SECo SellUBS AG
07.12.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.2010Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.2010Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.2010Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX mit leichtem Plus -- Asiens Börsen fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Uniper-Aktie kommt weiter vom Rekordhoch zurück -- Deutsche Post, BVB, Siemens im Fokus

Steinhoff-AR-Chef verhandelt mit Banken über Stillhalteabkommen. RWE bekräftigt Interesse an Kraftwerks-Zukäufen. US-Senatorin behält sich Ablehnung von Steuerreform vor. VW-Konzernchef rückt von Steuervorteilen für Dieselkraftstoff ab. IW-Studie: Mehrheit der Deutschen mit Lohn zufrieden.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Dialog Semiconductor Plc.927200