03.12.2012 15:34
Bewerten
 (0)

Früherer Aufsichtsratschef Börsig wird Leiter der Deutsche Bank Stiftung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der vor einem halben Jahr ausgeschiedene Aufsichtsratschef der Deutschen Bank (Deutsche Bank), Clemens Börsig, bleibt dem Haus erhalten. Der 64-Jährige werde zum Jahreswechsel Tessen von Heydebreck als Leiter der Stiftung des Geldinstituts ablösen, wie es am Montag in Frankfurt mitteilte.

 

    Dem Machtkampf um die Nachfolge von Josef Ackermann als Vorstandschef des Branchenprimus war auch Börsig im Frühjahr zum Opfer gefallen. Er musste den Platz für den früheren Allianz-Vorstand Paul Achleitner räumen. Aktionäre warfen ihm vor, die Nachfolgesuche für Ackermann schlecht organisiert zu haben. Nach wochenlangen Diskussionen übernahm schließlich ein Duo mit Deutschland-Chef Jürgen Fitschen und dem obersten Investmentbanker Anshu Jain die Spitze des Vorstands. Börsig gilt als Intimfeind Ackermanns.

 

    "Wir freuen uns, dass Dr. Börsig mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz den Vorstandsvorsitz der Stiftung übernimmt", sagte Fitschen laut Mitteilung. "Wir sind davon überzeugt, dass er die erfolgreiche Arbeit der Stiftung weiter fortsetzen und eigene Akzente setzen wird." Die Deutsche Bank Stiftung fördert Bildung, Kunst und Musik sowie Soziales./enl/fn/she

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Neustart vertagt
Am ersten Arbeitstag nimmt sich der neue Chef Zeit zur Problemanalyse. Er will Details zur neuen Strategie erst im Herbst verkünden.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.07.2015Deutsche Bank HaltenIndependent Research GmbH
01.07.2015Deutsche Bank NeutralBNP PARIBAS
30.06.2015Deutsche Bank NeutralBNP PARIBAS
22.06.2015Deutsche Bank HoldKepler Cheuvreux
19.06.2015Deutsche Bank NeutralBNP PARIBAS
08.06.2015Deutsche Bank kaufenBankhaus Lampe KG
08.06.2015Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
08.06.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
08.06.2015Deutsche Bank buyJefferies & Company Inc.
19.05.2015Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
03.07.2015Deutsche Bank HaltenIndependent Research GmbH
01.07.2015Deutsche Bank NeutralBNP PARIBAS
30.06.2015Deutsche Bank NeutralBNP PARIBAS
22.06.2015Deutsche Bank HoldKepler Cheuvreux
19.06.2015Deutsche Bank NeutralBNP PARIBAS
08.06.2015Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
08.06.2015Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.06.2015Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.06.2015Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2015Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Bank AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?