25.03.2013 20:10
Bewerten
 (0)

Früherer Berlusconi-Senator wegen Mafia-Kontakten verurteilt

    PALERMO (dpa-AFX) - Ein früherer Senator und Vertrauter des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist wegen Mafia-Verstrickungen zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Palermo bestätigte damit am Montag ein früheres Urteil gegen den Unternehmer Marcello Dell'Utri.

    Der Politiker war bereits 2010 zu der siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden, die aber vom italienischen Kassationsgerichtshof wegen Verfahrensfehlern für ungültig erklärt worden war. Deshalb war der neue Prozess notwendig geworden. "Ich hätte auf ein anderes Urteil gehofft, aber ich akzeptiere es", sagte Dell'Utri.

    Berlusconi selbst muss sich hingegen erst wieder Mitte April vor Gericht verantworten. Der Ruby-Prozess gegen ihn um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch wurde am Montag für vier Wochen unterbrochen. Die nächste Sitzung ist für den 22. April geplant. Vier Tage zuvor soll das höchste italienische Gericht darüber entscheiden, ob der Ruby-Prozess und ein anderes Verfahren gegen Berlusconi - wie von ihm und seinen Anwälten verlangt - von Mailand nach Brescia verwiesen werden./mms/DP/jha

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Dow stabil erwartet -- Kräftiges Wachstum bei Solarworld -- Athener Börse bricht nach Zwangspause um 22 Prozent ein -- Commerzbank verdreifacht nahezu den Gewinn -- HSBC im Fokus

Fiat-Eigentümerfamilie kauft für 7 Mrd. Dollar Rückversicherer. Allianz-Konsortium vor Kauf von Tank & Rast. HSBC mit leichtem Gewinnrückgang. Porsche Holding-Ergebnis von Kursrückgang der VW-Aktie belastst. Daimler, Audi und BMW kaufen Nokias Kartendienst. Wacker Chemie wächst bei Umsatz und Ertrag. Facebook-Boss lockert eigene Privatsphäre-Einstellung.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die heißesten deutschen Überflieger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?