02.01.2013 17:04
Bewerten
 (5)

E.ON verkauft Anteile der Regionaltochter in Thüringen

Für 900 Millionen Euro
Der Energieversorger E.ON hat mit dem Teilverkauf einer Beteiligung in Thüringen einen weiteren Meilenstein seines Verkaufsprogramms geschafft.
Für 900 Millionen Euro verkauft der Düsseldorfer DAX-Konzern einen 43-prozentigen Anteil an seiner Regionaltochter E.ON Thüringer Energie, wie das Unternehmen mitteilte. Käufer ist der Kommunale Energiezweckverband Thüringen. Im Kaufpreis enthalten ist die Übernahme von Gesellschafterdarlehen im Volumen von rund 400 Millionen Euro.

   Die Transaktion soll in den nächsten Wochen abgeschlossen werden und muss noch von der Thüringer Landesregierung abgesegnet werden. E.ON hält nach dem Verkauf noch 10 Prozent an seiner Regionaltochter, will sich davon aber ebenfalls kurzfristig trennen.

   Mit dem Verkauf des Thüringer Unternehmens kommt E.ON bei der Neuordnung seines deutschen Regionalversorger-Geschäftes einen Schritt voran. E.ON hatte Mitte 2012 angekündigt, wegen des teuren Umbaus der Netze im Zuge der Energiewende seine Investitionen zu bündeln. Aus diesem Grund will sich E.ON auf die vier Regionalversorger E.ON Avacon, E.ON Bayern, E.ON edis und E.ON Hanse konzentrieren. Mit der Vertragsunterzeichnung zum Verkauf der Anteile an der E.ON Thüringer Energie erreicht E.ON dabei jetzt einen wesentlichen Meilenstein.

   E.ON Thüringer Energie mit Hauptsitz in Erfurt versorgt Kunden in Thüringen sowie Teilen von Sachsen und Sachsen-Anhalt mit Strom, Erdgas und Fernwärme. Das Unternehmen beliefert aber auch über 25 Stadtwerke mit Strom für deren Kunden.

   Die Veräußerung ist Teil eines größeren Verkaufsprogramms, mit dem E.ON bis 2013 mindestens 15 Milliarden Euro einsammeln will. Zuletzt hatten die Düsseldorfer ihr Gasnetz "Open Grid Europe" für 3,2 Milliarden Euro an ein Konsortium um die australische Großbank Macquarie abgetreten.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/jhe

   Dow Jones Newswires January 02, 2013 10:21 ET (15:21 GMT)  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 21 AM EST 01-02-13

Bildquellen: E.ON AG

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant3
  • Alle7
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:06 UhrEON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
28.04.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
28.04.2016EON SE OutperformBernstein Research
28.04.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
12:06 UhrEON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2016EON SE OutperformBernstein Research
28.04.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2016EON SE buyJefferies & Company Inc.
27.04.2016EON SE OutperformBernstein Research
28.04.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
27.04.2016EON SE HoldCommerzbank AG
26.04.2016EON SE HaltenDZ-Bank AG
22.04.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
22.04.2016EON SE HoldCommerzbank AG
28.04.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
27.04.2016EON SE UnderperformBNP PARIBAS
20.04.2016EON SE UnderperformBNP PARIBAS
15.04.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
07.04.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?