Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

28.01.2013 16:00

Senden
FÜR ÜBER 5 MILLIONEN EURO

SolarWorld-Chef Asbeck kauft Gottschalks Schloss Marienfels

Solarworld zu myNews hinzufügen Was ist das?


Der Chef des angeschlagenen Bonner Sonnenstrom-Konzerns SolarWorld hat dem Entertainer Thomas Gottschalk ein Schloss abgekauft.

Der Erwerb sei schon länger her, das Anwesen Marienfels bei Remagen am Rhein werde nun Sitz seiner gemeinnützigen Stiftung, sagte Firmenchef Frank Asbeck am Samstag der Nachrichtenagentur dpa. Er bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers" (Samstag).

    Der Preis für das Schloss mit 800 Quadratmetern Wohnfläche, 14 Zimmern, drei Terrassen sowie freskenverziertem Pool lag der Zeitung zufolge bei mehr als fünf Millionen Euro. Zu dem Anwesen gehörten noch 100.000 Quadratmeter Waldgelände, hieß es weiter.

     Gottschalk hatte Medienberichten zufolge im November 2012 angekündigt, sein prachtvolles Schloss am Rhein verkaufen zu wollen. Wie "Stern" und "Bild"-Zeitung damals berichteten, zahlte der Entertainer vor acht Jahren rund 3,5 Millionen Euro, weitere 1,5 Millionen seien für die Renovierung draufgegangen. Seine Bedingung lautete demnach damals: "Der potenzielle Käufer sollte schon einen Bausparvertrag von deutlich über fünf Millionen Euro haben, wenn er sich ein Schloss leisten will." Zudem müsse das Mobiliar übernommen werde, das seine Frau Thea ausgesucht habe.

     Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, besitzt der SolarWorld-Chef Asbeck, der in der Branche als Sonnenkönig und schillernde Figur bezeichnet wird, schon ein Schloss in direkter Nachbarschaft des Remagener Anwesens. Mit dem Neuerwerb ergänze er nun sein Jagdrevier, hieß es weiter.

     2008 hatte Asbeck mit Übernahmeplänen für die deutschen Opelfabriken von sich Reden gemacht. Zuletzt hatte der 53-jährige Unternehmer am Freitag negative Schlagzeilen verursacht: Sein Konzern SolarWorld in Bonn war im letzten Quartal 2012 tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Nun sollen die Gläubiger bei einem Schuldenschnitt auf einen Teil ihres Geldes verzichten. "Weitere Anpassungen auf der Lohnkostenseite" seien möglich, sagte Asbeck. SolarWorld hat bereits rund 500 Stellen abgebaut und beschäftigt inzwischen 2500 Menschen.

    REMAGEN/BONN (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Rednas schrieb:
30.01.2013 15:33:59

Leider war ich auch so naiv, eine
Solarworld-Anleihe zu kaufen.Jetzt soll ich auf einen Teil des Geldes verzichten und sdieser Drecksack kann 5 Mio
verbraten.

Oasis schrieb:
28.01.2013 20:39:12

Ein Sonnenkönig raus, ein neuer Sonnenkönig kommt rein.

khaproperty schrieb:
28.01.2013 16:49:07

Insolvenzen gehen auch bei Grünen und Sozen stets auf Kosten der Steuerzahler und Mitarbeiter.
Der eigene Komfort wird nie beeinträchtigt. Je größer die Klappe, desto angeberischer die Anlagen.

rehoga schrieb:
28.01.2013 09:41:48

Na, da wissen die Gläubiger wenigstens, wo Ihre Kohle geblieben ist, auf die sie jetzt per Schnitt bei den Anleihen verzichten. Aber Stiftung ist doch gut...Asbeck kann ja mal zu Kaffee und Kuchen auf dem Schloss laden, mit Gotschalk, oder zur Jagd auf naive Anleger...

Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Solarworld AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
01.04.14SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.03.14SolarWorld SellWarburg Research
29.11.13SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
29.11.13SolarWorld haltenDeutsche Bank AG
20.08.13SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
22.01.13SolarWorld kaufenHot Stocks Europe
18.10.11SolarWorld kaufenÖko Invest
20.09.11SolarWorld kaufenÖko Invest
23.08.11SolarWorld kaufenÖko Invest
15.08.11SolarWorld overweightHSBC
29.11.13SolarWorld haltenDeutsche Bank AG
04.02.13SolarWorld haltenCitigroup Corp.
16.11.12SolarWorld holdDeutsche Bank AG
08.11.12SolarWorld holdDeutsche Bank AG
20.08.12SolarWorld neutralCitigroup Corp.
01.04.14SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.03.14SolarWorld SellWarburg Research
29.11.13SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.08.13SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
19.06.13SolarWorld verkaufenWarburg Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Solarworld AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Solarworld AG36,91
2,10%
Solarworld Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen