06.02.2013 07:41
Bewerten
 (0)

GEA trifft kommunizierte Ziele in schwierigem Umfeld

Düsseldorf (ots) - - Auftragseingang steigt um 5,2% auf 5.901 Mio. EUR und Umsatz um 5,6% auf 5.720 Mio. EUR - Operatives Ergebnis (EBIT) steigt auf 562 Mio. EUR bei operativer EBIT-Marge von 9,8% - Netto-Verschuldung um 62 Mio. EUR auf 326 Mio. EUR gesenkt - Dividendenvorschlag: 0,55 EUR

Der Auftragseingang der GEA Group erhöhte sich im Geschäftsjahr 2012 um 5,2 Prozent auf 5.901 Mio. EUR und erreichte im vierten Quartal 2012 mit 1.478 Mio. EUR wieder das Niveau des dritten Quartals. Eine Abschwächung der Nachfrage war also trotz des schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfelds nicht festzustellen. Der Umsatz des Konzerns legte im Gesamtjahr um 5,6 Prozent auf 5.720 Mio. EUR zu.

Das operative Ergebnis, also EBIT vor Effekten aus Kaufpreisallokationen und Einmaleffekten im Segment GEA Food Solutions, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr um rund 7,1 Prozent auf 562 Mio. EUR erneut gesteigert. Hierzu haben diverse operative Verbesserungsprogramme beigetragen. Die entsprechende EBIT-Marge des Konzerns verbesserte sich um rund 10 Basispunkte auf 9,8 Prozent. Ohne das Segment GEA Food Solutions lag die operative EBIT-Marge sogar auf einem historischen Höchststand von 10,7 Prozent nach bereits hervorragenden 10,0 Prozent im Vorjahr. Die nicht fortgeführten Geschäftsbereiche hatten erneut keinen Einfluss auf das Konzernergebnis.

Die Nettoverschuldung konnte gegenüber dem 31. Dezember 2011 (387 Mio. EUR) um 62 Mio. EUR auf 326 Mio. EUR zum 31. Dezember 2012 abgebaut werden. Dazu hat im Wesentlichen die Senkung des Working Capitals beigetragen, das im Verhältnis zum Umsatz auf einen Wert von 9,3 Prozent zum Stichtag (Vorjahr 10,7 Prozent) gesenkt werden konnte.

"Dank der hervorragenden Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten wir sowohl unseren Umsatz als auch unsere operative EBIT-Marge in einem schwieriger werdenden Umfeld weiter steigern. Als Anerkennung für diese Leistung haben wir beschlossen, rund 5 Mio. EUR als Sonderzahlung an unsere Mitarbeiter unterhalb der oberen Führungsebene auszuschütten", bemerkte Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft und kündigte an: "Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vor dem Hintergrund dieser erfreulichen Zahlen eine zum Vorjahr unveränderte Dividende von 55 Cent für die auf nunmehr 192,5 Mio. erhöhte Aktienanzahl vorschlagen."

Für das laufende Geschäftsjahr 2013 geht die GEA davon aus, dass die Nachfrage auf ihren Absatzmärkten wieder dem hohen Niveau von 2012 entsprechen wird. Unter der Voraussetzung, dass es zu keiner Abschwächung des Weltwirtschaftswachstums kommt, rechnet der Konzern im laufenden Geschäftsjahr mit einem moderaten Wachstum des Umsatzvolumens. Hinsichtlich der Cash Flow Treiber, also dem Saldo aus EBITDA, der Veränderung des Working Capitals und dem Investitionsvolumen, strebt die GEA im Verhältnis zum Umsatz nach 6,5 Prozent im Vorjahr ein Niveau von mindestens 8,0 Prozent in 2013 an. Hinsichtlich der Preisqualität wird ebenfalls von einem Marktumfeld wie in 2012 ausgegangen. Auf dieser Basis wird ein Ergebnis (EBITDA) von rund 700 Mio. EUR nach rund 600 Mio. EUR im Vorjahr angestrebt.

Alle Zahlen des Jahres 2012 sind vorläufig und daher noch nicht testiert. Die Jahresabschlüsse des GEA Group Konzerns und der GEA Group Aktiengesellschaft werden nach Aufstellung durch den Vorstand Anfang März durch den Aufsichtsrat gebilligt. Der testierte Geschäftsbericht wird am 11. März 2013 auf der Internetseite der GEA Group veröffentlicht.

Vorläufige Konzernzahlen 2012 der GEA Group

Alle stichtagsbezogenen Zahlen für 2011 enthalten die Akquisitionen CFS und Bock. In den periodenbezogenen Zahlen werden diese ab dem zweiten Quartal 2011 berichtet.

Q1-Q4 2012 Q1-Q4 2011 Auftragseingang 5.901,1 5.609,7 Umsatz 5.720,1 5.416,5 Auftragsbestand 2.751,6 2.677,3 Operatives EBITDA 1) 662,8 630,1 in % vom Umsatz 11,6 11,6 EBITDA 597,8 610,2 Operatives EBIT 1) 561,6 524,6 in % vom Umsatz 9,8 9,7 EBIT 454,8 474,6 in % vom Umsatz 8,0 8,8 EBT 366,9 398,6 Working Capital (Stichtag) 533,2 577,1 Working Capital (Durchschnitt) 2) 752,7 685,2 in % vom Umsatz 13,2 12,6 Nettoliquidität (+)/Nettoverschuldung (-) -325,5 -386,8 Sachinvestitionen 161,2 155,2 Mitarbeiter (Stichtag) 3) 24.498 23.834 1) vor Kaufpreisallokation und Einmaleffekten 2) Durchschnitt der letzten 12 Monate 3) Mitarbeiteräquivalente ohne Auszubildende und ruhende Arbeitsverhältnisse

Informationen zum Konzern

Die GEA Group Aktiengesellschaft ist einer der größten Systemanbieter für die Erzeugung von Nahrungsmitteln und Energie mit einem Konzernumsatz von über 5,7 Milliarden Euro in 2012. Sie konzentriert sich als international tätiger Technologiekonzern auf Prozesstechnik und Komponenten für die anspruchsvollen Produktionsprozesse in unterschiedlichen Endmärkten. Der Konzern generiert ca. 70 Prozent seines Umsatzes aus den langfristig wachsenden Industrien für Nahrungsmittel und Energie. Zum 31. Dezember 2012 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 24.500 Mitarbeiter. Die GEA Group zählt in ihren Geschäftsfelder zu den Markt- und Technologieführern. Das Unternehmen ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660 200) notiert. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.gea.com.

Sollten Sie keine weiteren Mitteilungen der GEA Group Aktiengesellschaft erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an pr@gea.com oder rufen Sie uns an (Tel.: +49-(0)211-9136-1492).

Originaltext: GEA Group AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/33230 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_33230.rss2 ISIN: DE0006602006

Pressekontakt: GEA Group Aktiengesellschaft Konzernkommunikation Tel. +49-(0)211-9136-1492 Fax +49-(0)211-9136-31087 www.geagroup.com

Nachrichten zu GEA Group AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA Group AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.12.2016GEA Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2016GEA Group NeutralUBS AG
11.11.2016GEA Group NeutralCredit Suisse Group
10.11.2016GEA Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.11.2016GEA Group HaltenBankhaus Lampe KG
10.11.2016GEA Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.10.2016GEA Group buyBaader Wertpapierhandelsbank
21.10.2016GEA Group kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.10.2016GEA Group kaufenDZ BANK
20.10.2016GEA Group kaufenBankhaus Lampe KG
01.12.2016GEA Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2016GEA Group NeutralUBS AG
11.11.2016GEA Group NeutralCredit Suisse Group
08.11.2016GEA Group HaltenBankhaus Lampe KG
07.11.2016GEA Group Equal weightBarclays Capital
02.11.2016GEA Group SellSociété Générale Group S.A. (SG)
27.10.2016GEA Group SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.10.2016GEA Group SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.06.2016GEA Group SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2016GEA Group SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA Group AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schließt mit kleinem Verlust -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?