30.06.2013 08:00
Bewerten
 (0)

Gazprom: Gewinne der Russen sinken weiter

Gasmonopolist
Es waren einmal Zeiten, da war Europa abhängig vom russischen Energieriesen Gazprom. Doch das ist jetzt anders und wirkt sich besonders auf den Aktienkurs aus.
€uro am Sonntag

von Stephan Bauer, Euro am Sonntag

Die Russen diktierten etwa den deutschen Versorgern die Gaspreise. Inzwischen beziehen Konzerne wie Eon oder RWE den Rohstoff nicht mehr bloß vom Nachbarn aus dem Osten, sondern kaufen auch günstig am Spotmarkt ein, wo etwa verflüssigtes Erdgas gehandelt wird. Gazprom muss deshalb mit den Preisen runter.

Ein deutsches Schiedsgericht hat RWE soeben zugestanden, dass die Bindung an den Ölpreis, die in den Lieferverträgen mit den Russen unterlegt war, unwirksam ist. Gazprom muss bis 2010 rückabwickeln. Das belastet die Konzernkasse zusätzlich. Die Russen werden dieses Jahr rund zehn Prozent weniger verdienen als im Vorjahr.

Fazit: Schon 2012 war der Gewinn gefallen. Die Aktie ist fast auf dem Niveau der Tiefstände des Jahres 2008 angelangt. Ein Ende der Abwärtsbewegung ist aber nicht in Sicht.

Bildquellen: Oleg Golovnev / Shutterstock.com, Chepko Danil Vitalevich / Shutterstock.com

Nachrichten zu GAZPROM PJSC

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GAZPROM PJSC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Volkswagen meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten. Teslas Gigafactory geht offiziell an den Start. Heidelberger Druck liebäugelt mit Übernahmen. "Cum-Ex"-Deals - Wie Investoren den Staat plünderten. Deutschlands Arbeitslosenzahl im Mai auf 2,664 Millionen gesunken. Jazz Pharmaceuticals bietet 1,5 Milliarden Dollar für Celator.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?