30.06.2013 08:00
Bewerten
 (0)

Gazprom: Gewinne der Russen sinken weiter

Gasmonopolist
Es waren einmal Zeiten, da war Europa abhängig vom russischen Energieriesen Gazprom. Doch das ist jetzt anders und wirkt sich besonders auf den Aktienkurs aus.
€uro am Sonntag

von Stephan Bauer, Euro am Sonntag

Die Russen diktierten etwa den deutschen Versorgern die Gaspreise. Inzwischen beziehen Konzerne wie Eon oder RWE den Rohstoff nicht mehr bloß vom Nachbarn aus dem Osten, sondern kaufen auch günstig am Spotmarkt ein, wo etwa verflüssigtes Erdgas gehandelt wird. Gazprom muss deshalb mit den Preisen runter.

Ein deutsches Schiedsgericht hat RWE soeben zugestanden, dass die Bindung an den Ölpreis, die in den Lieferverträgen mit den Russen unterlegt war, unwirksam ist. Gazprom muss bis 2010 rückabwickeln. Das belastet die Konzernkasse zusätzlich. Die Russen werden dieses Jahr rund zehn Prozent weniger verdienen als im Vorjahr.

Fazit: Schon 2012 war der Gewinn gefallen. Die Aktie ist fast auf dem Niveau der Tiefstände des Jahres 2008 angelangt. Ein Ende der Abwärtsbewegung ist aber nicht in Sicht.

Bildquellen: Oleg Golovnev / Shutterstock.com, Chepko Danil Vitalevich / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Gazprom OAO

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Gazprom OAO

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Gazprom OAO Analysen

Gazprom OAO Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?