Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

04.12.2012 09:35

Senden

Gazprom will Europageschäft von Wingas ausbauen

Gazprom (Spons ADRs) zu myNews hinzufügen Was ist das?


    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der russische Staatskonzern Gazprom (Gazprom (Spons ADRs)) will nach der Komplettübernahme von Wingas das Geschäft des Gashändlers auf einen Großteil von Europa ausdehnen. "Deutschland ist unser wichtigster Markt in Europa. An zweiter Stelle steht die Türkei, aber natürlich wollen wir auch in den meisten europäischen Staaten eine wichtige Rolle spielen", sagte der stellvertretende Gaszprom-Chef Alexander Medwedjew dem "Handelsblatt" (Dienstag) in einem Interview. Darüber hinaus wollen die Russen ihr Angebot breiter aufstellen, Gazprom biete neben Gas auch Öl und Strom an, erklärte Medwedjew.

 

    Der russische Gasmonopolist will den 50-Prozent-Anteil der BASF an Wingas übernehmen. Der Zukauf soll bis Ende kommenden Jahres vollzogen sein. Im Gegenzug soll der weltgrößte Chemiekonzern von Gazprom weitere Anteile an zwei Gasfeldern in Westsibirien erhalten.

 

    Bei den Verhandlungen über die Konditionen für den Gasbezug von RWE zeigte sich der Gazprom-Manager "zuversichtlich". Gespräche mit RWE-Chef Peter Terium und einer Gruppe von Managern des Essener Konzerns würden derzeit geführt. Beide Seiten verhandeln über die Kopplung der Gaspreise. Diese sind im Fall von RWE noch an den hohen Ölpreis gebunden, während der Gaspreis an den Spotmärkten deutlich darunter liegt. RWE-Konkurrent Eon hatte sich bereits Anfang Juli über die Lockerung dieser Vereinbarung geeinigt und daraufhin seine Gewinnprognose um etwa eine Milliarde Euro angehoben./jke/mne/stk

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    3
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Unbezahlte Rechnungen
Gazprom verlangt von Ukraine weitere 11,4 Milliarden Dollar für Gas
Der russische Staatskonzern Gazprom hat der Ukraine weitere 11,388 Milliarden Dollar für unerfüllte Gasverträge in Rechnung gestellt. » mehr
14:50 Uhr
Gazprom stellt ukrainischem Versorger Milliarden-Gasrechnung (The Wall Street Journal Deutschland)
10:56 Uhr
Gazprom Bills Ukraine's Naftogaz $11.4 billion (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.04.14
DAX mit moderatem Plus erwartet: Tesla, Netflix, E.on, SAP, Gazprom, Aixtron im Fokus (Der Aktionär)
23.04.14
Gazprom: Noch mehr Gas für Europa (Der Aktionär)
22.04.14
Transport - Gas: OMV und Gazprom suchen neue Routen (derStandard.at)
22.04.14
Russia?s Gazprom Buys Half of South Stream From Subsidiary (Rian.ru)
19.04.14
GazProm Neft steigt bei RAG Kiha ein (Nov-Ost.info)
18.04.14
Russians in Hungary's back yard: Gazprom seals deal to buy share in Hungarian oil field (Portfolio.hu)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Gazprom (Spons. ADRs)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
21.12.12Gazprom (Spons ADRs) kaufenUBS AG
12.11.12Gazprom (Spons ADRs) neutralJ.P. Morgan Cazenove
09.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.12Gazprom (Spons ADRs) buyUBS AG
02.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
21.12.12Gazprom (Spons ADRs) kaufenUBS AG
09.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.12Gazprom (Spons ADRs) buyUBS AG
02.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.10.12Gazprom (Spons ADRs) overweightHSBC
12.11.12Gazprom (Spons ADRs) neutralJ.P. Morgan Cazenove
10.09.12Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
29.08.12Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
20.02.12Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
13.01.12Gazprom (Spons ADRs) equal-weightMorgan Stanley
27.05.10Gazprom "sell"ING
19.05.09Gazprom underweightAlfa Bank
06.04.09Gazprom underweightAlfa Bank
22.07.08Gazprom underweightJP Morgan Chase & Co.
09.02.06Gazprom neues KurszielCitigroup
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Gazprom (Spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen