08.11.2012 11:02
Bewerten
 (2)

Cameron bekräftigt gegenüber Merkel harte Haltung im EU-Haushaltsstreit

Gegen Haushalts-Aufstockung
Der britische Premierminister David Cameron hat bei seinen Gesprächen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die harte Haltung Großbritanniens gegen eine Aufstockung des EU-Haushalts bekräftigt.
"Ich glaube, dass es falsch wäre, das europäische Budget in einer Zeit zu erhöhen, in der nicht nur in Großbritannien sondern überall in der EU schwierige Entscheidungen getroffen werden müssen, um die Staatshaushalte wieder auszugleichen", sagte Cameron kurz nach der Begrüßung von Merkel in seinem Amtssitz in London am Mittwochabend. "Darum habe ich gesagt, der Haushalt sollte am besten gekürzt oder wenigstens eingefroren werden."

   Cameron hat mehrfach ein britisches Veto gegen die Ausgabenpläne der EU für den Zeitraum 2014 bis 2020 bei dem EU-Gipfel am 22. und 23. November angedroht, wenn diese gegen britische Interessen verstoßen sollten. Merkel betonte, dass Deutschland und Großbritannien trotz der unterschiedlichen Haltung in der Haushaltsfrage zusammenarbeiten müssten. Die EU müsse daran arbeiten, die Ausgaben effizient einzusetzen.

   Bei einer Rede vor dem Europaparlament hatte Merkel zuvor gesagt, Großbritannien müsse als guter Partner in der EU bleiben. Sie werde "alles tun", um Großbritannien in der EU zu halten.

   Die EU plant eine Erhöhung des Haushalts für den Zeitraum 2014 bis 2020 um 5 Prozent. Großbritannien will höchstens einem Inflationsausgleich bei dem Budget zustimmen. Zuvor hatte Cameron bei einem Besuch im Nahen Osten gesagt, er habe wenig Hoffnung auf eine Einigung über den Haushalt beim EU-Gipfel im November.

Dow Jones Newswires,   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 32 AM EST 11-08-12

Bildquellen: istock/david franklin
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Nikkei schließt tiefrot -- Linde bekräftigt Prognose -- FCA wirft Deutscher Bank mangelhafte Kontrollen vor -- Halliburton bläst Baker-Hughes-Kauf ab -- Berkshire im Fokus

Australischer Unternehmer outet sich als Bitcoin-Erfinder. Fresenius Medical Care gibt wohl Übernahmepläne in Irland auf. LPKF startet schwach und senkt Prognose - Aktienkurs bricht ein. Dortmund-Boss Watzke: Ablöse für Hummels "nicht verhandelbar". Euro steigt auf höchsten Stand seit Oktober 2015. Ölpreise geben nach.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?