01.06.2009 11:56
Bewerten
(0)

Geldanlage-Report-Kolumne: Buchvorstellung Crash 2009 – Was nun?

Geldanlage-Report-Kolumne: Buchvorstellung Crash 2009 – Was nun? | Nachricht | finanzen.net
Geldanlage-Report
Armin Brack
DRUCKEN
Das neue Buch von Wolfgang Köhler

Crash 2009 - Was nun?

Wie es zum großen Crash und zur Weltwirtschaftskrise kommen konnte

"Als ich im Herbst 2007 erstmals bei Verlagen mit der Idee hausieren ging, ein Buch über die Finanzkrise schreiben zu wollen, da schlug mir ungläubige Ablehnung entgegen". Mit diesen Worten feiert sich der renommierte Wirtschaftsjournalist Wolfgang Köhler zu Beginn seines aktuellen Buches "Crash 2009 - Die neue Weltwirtschaftskrise" ein wenig selbst.

Zurecht, denn Köhler war in der Tat einer der ersten, der die gewaltige Dimension der Krise vorausgeahnt hat. Im nun vorliegenden Nachfolgewerk schildert er nochmals im Detail die Entstehung und den Verlauf der Krise. Alleine das ist lesenswert und lehrreich. Darüber hinaus versteht es Köhler aber auch, die Krise in einen größeren Zusammenhang zu stellen.

Er legt dar, wie das Vermächtnis des gescheiterten Sozialismus letztlich erst zum entfesselten neoliberalen Kapitalismus der letzten Jahre führen konnte. Auf dieser Basis zeigt er Wege auf, wie die Krise genutzt werden kann, um eine neue, fairere Wirtschaftsordnung aufzubauen, in der "Arbeit gegenüber dem Geld wieder rehabilitiert wird".

Dieses Postulat stammt ursprünglich übrigens von Ex-Bundesarbeitsminister Norbert Blüm. Einer dieser Wege besteht in einer Reform der Finanzmärkte, die Köhler für dringend notwendig erachtet. Doch auch hier bleibt der Autor nicht bei Allgemeinplätzen hängen, sondern fundiert seine Vorschläge auf den Lehren zwischenzeitlich fast vergessener Wirtschaftsphilosophen wie Alexander Rüstow.

Banale Regeln

Lediglich die abschließenden zehn Regeln zur Geldanlage ("Sicherheit an erster Stelle") fallen etwas banal aus. Was hierzulande fehlt ist eine Aktienkultur mit mündigen Anlegern. Dann beißen Finanzdienstleister mit ihren angeblichen Finanzinnovationen, an denen vor allem sie selbst verdienen, bei Investoren ohnehin auf Granit.

Mein Fazit:

Alles in allem ein sehr lesenswertes, weil hintergründiges Buch von Wolfgang Köhler mit Lösungsvorschlägen statt Panikmache.



Armin Brack ist Chefredakteur des Geldanlage-Reports. Gratis anmelden unter: www.geldanlage-report.de.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die Smarthouse Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht kaum bewegt ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Bundestagswahl und DAX: Darauf hoffen Börsianer -- Lufthansa mit guten Chancen bei Air Berlin -- Apple, Siltronic, Airbus im Fokus

Siemens und Alstom ringen um Bahntechnik-Bündnis. L'Oreal-Aktie profitiert von Spekulationen über Nestlé-Anteil. Liliane Bettencourt: Reichste Frau der Welt ist tot. China kritisiert Herabstufung durch Ratingagentur S&P. Personalvermittler Adecco setzt Erlöswachstum im dritten Quartal fort.

Top-Rankings

KW 38: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 38: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 37: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750