18.12.2012 11:49
Bewerten
 (0)

Gericht beschäftigt sich mit Abfindung an ehemalige HRE-Aktionäre

Ex-HRE-Anleger klagen
Hat der Bund den Aktionären der Hypo Real Estate bei der Verstaatlichung eine zu geringe Abfindung gezahlt?
Mit dieser Frage beschäftigt sich heute (Dienstag/10.00) erneut das Landgericht München. Mehr als 200 Ex-Anleger fordern mehr Geld vom Bund, darunter der US-Investor Christopher Flowers. Er musste sein Aktienpaket an der HRE im Jahr 2009 - wie alle anderen Aktionäre - zum Preis von 1,30 Euro je Aktie an den Bund verkaufen. Er machte dadurch einen Verlust von rund einer Milliarde Euro. Zusammen mit mehr als 200 weiteren Anlegern streitet er seit Monaten vor dem Landgericht München um eine höhere Abfindung für die Aktien. In der Verhandlung heute wollen die Richter erneut einen Gutachter befragen.

    MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/liveostockimages

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?