16.02.2013 17:19
Bewerten
 (0)

Gerry Weber befürchtet Ladensterben durch Onlinehändler

    HALLE/WESTFALEN (dpa-AFX) - Der Modeunternehmer Gerhard Weber (GERRY WEBER International) erwartet durch den zunehmenden Onlinehandel ein großes Ladensterben in der Branche. "Die Gewinnmargen stationärer Händler sind heute schon meist klein. Deshalb werden viele Einzelhändler dem Konkurrenzdruck nicht standhalten können", sagte der Chef des Gerry Weber-Konzerns aus Halle/Westfalen der "Welt am Sonntag". Angst um sein eigenes Unternehmen, das seit 2005 Onlineshops betreibt, habe er nicht. "Wir spüren keine Krise und haben weiterhin sehr große Wachstumsmöglichkeiten." Für dieses Geschäftsjahr seien rund 75 bis 80 neue Läden geplant, die meisten davon im Ausland./ba/DP/zb

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu GERRY WEBER International AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2014GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.08.2014GERRY WEBER International kaufenBankhaus Lampe KG
11.07.2014GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.07.2014GERRY WEBER International buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.06.2014GERRY WEBER International KaufDZ-Bank AG
11.08.2014GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.08.2014GERRY WEBER International kaufenBankhaus Lampe KG
11.07.2014GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.07.2014GERRY WEBER International buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.06.2014GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.06.2014GERRY WEBER International HaltenIndependent Research GmbH
16.06.2014GERRY WEBER International HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.06.2014GERRY WEBER International HoldCommerzbank AG
03.06.2014GERRY WEBER International HoldCommerzbank AG
18.03.2014GERRY WEBER International HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GERRY WEBER International AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- US-Börsen treten auf der Stelle -- Nokia kehrt zurück in den EuroStoxx -- Audi, Lufhansa, Apple im Fokus

Tesla baut 400 neue E-Tankstellen in China. Alno schreibt durch Übernahme schwarze Zahlen. HOCHTIEF-Großaktionär ACS macht mehr Gewinn. WMF soll von der Börse. Großbritannien hebt Terrorwarnstufe auf 'ernst' an. Flugverbot über Vulkan wieder aufgehoben. Fiat: Chrysler-Fusion geht trotz Kapriolen am Aktienmarkt voran.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Beste Produktmarken

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen