19.12.2012 10:40
Bewerten
 (0)

ifo-Geschäftsklima steigt auf höchsten Stand seit Juli

Geschäftserwartungen steigen
Das Geschäftsklima der gewerblichen Wirtschaft Deutschlands hat sich im Dezember erneut aufgehellt.
Dies lag ausschließlich an besseren Geschäftserwartungen. Wie das Münchener ifo Institut für Wirtschaftsforschung am mitteilte, stieg der Geschäftsklimaindex auf 102,4 Punkte, nachdem er im Vormonat bei 101,4 gelegen hatte. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten einen Anstieg auf 102,0 prognostiziert. Der wichtigste deutsche Konjunkturfrühindikator liegt nach dem zweiten Anstieg in Folge auf dem höchsten Stand seit Juli 2012.

   Der Index zur Beurteilung der aktuellen Lage durch rund 7.000 befragte Unternehmen sank auf 107,1 Punkte von 108,1 im Vormonat. Ökonomen hatte einen marginalen Rückgang auf 108,0 prognostiziert, nachdem die Lagebeurteilung im November überraschend gestiegen war. Der Index für die Geschäftserwartungen wurde auf 97,9 Zähler nach 95,2 im Vormonat beziffert, während die befragten Volkswirte einen Anstieg auf 96,2 erwartet hatten.

Dow Jones Newswires

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen