28.01.2013 08:24
Bewerten
 (0)

Media-Saturn-Mitgründer Stiefel verkauft seine Anteile an METRO

Gesellschafterstreit bleibt
Media-Saturn-Mitgründer Leopold Stiefel (67) verkauft seinen 3-Prozent-Anteil an dem Unternehmen an den Mehrheitsgesellschafter METRO.
Das teilte sein Büro am Montag in Ingolstadt mit. Damit erhöht die METRO ihren Anteil auf 78 Prozent. Am Kräfteverhältnis im Streit mit dem anderen Mitgründer und Minderheitsgesellschafter Erich Kellerhals ändert sich durch Stiefels Verkauf aber nichts. Mit seinen 21,6 Prozent hat Kellerhals in der Gesellschafterversammlung nach wie vor eine Sperrminorität.

    Die Option, dass Stiefel seinen Anteil jederzeit an die METRO, aber auch nur an die METRO verkaufen kann, und dass die METRO sie übernehmen muss, besteht schon seit 2002. Die Vertragsverhandlungen über den Verkauf laufen. Stiefel will nach eigenen Angaben der Media-Saturn-Geschäftsführung als Berater in strategischen Fragen zur Verfügung stehen.

     Kellerhals streitet sich mit der METRO vor Gericht. Die METRO hatte 2011 einen Beirat gegründet, in dem mit einfacher Mehrheit entschieden wird. Im August 2012 hatte das Oberlandesgericht München zwar entschieden, dass die Gründung des Beirats rechtmäßig war, Kellerhals legte dagegen aber Rechtsmittel ein. Er wirft der METRO vor, ihn enteignen zu wollen, indem sie seine Mitspracherechte aushöhle.

    DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu METRO AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.12.2014METRO buyequinet AG
18.12.2014METRO kaufenBankhaus Lampe KG
17.12.2014METRO kaufenBankhaus Lampe KG
17.12.2014METRO HoldDeutsche Bank AG
17.12.2014METRO HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2014METRO buyequinet AG
18.12.2014METRO kaufenBankhaus Lampe KG
17.12.2014METRO kaufenBankhaus Lampe KG
17.12.2014METRO overweightBarclays Capital
17.12.2014METRO buyequinet AG
17.12.2014METRO HoldDeutsche Bank AG
17.12.2014METRO HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.12.2014METRO HoldWarburg Research
17.12.2014METRO HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.12.2014METRO HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
17.12.2014METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.12.2014METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
31.07.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr METRO AG St. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?