08.02.2013 15:50
Bewerten
 (0)

Gewerkschaft droht ab kommender Woche mit Flughafen-Streiks

   Von Kirsten Bienk

   Fluggäste in Deutschland müssen sich wieder auf Behinderungen einstellen. Ab Mitte kommender Woche drohen Streiks des Sicherheitspersonals vor allem in Hamburg, Düsseldorf und Köln, wie die Gewerkschaft verdi mitteilte.

   Die Gewerkschaft hatte am Donnerstag Sondierungsgespräche mit den Arbeitgebern abgebrochen und neue Streiks angekündigt. Dabei hatten die Arbeitnehmervertreter aber noch kein Datum für die Arbeitskampfmaßnahmen genannt. Nun werden weitere Streiks ab Mitte kommender Woche nicht mehr ausgeschlossen.

   In dem Tarifkonflikt für die allein in Nordrhein-Westalen 34.000 Beschäftigten der Branche will ver.di deutliche Einkommensverbesserungen durchsetzen: Die Gewerkschaft fordert 2,50 Euro mehr pro Stunde sowie eine Erhöhung der Löhne im Aviation-Bereich an den Flughäfen auf einheitlich 16 Euro brutto.

   Dafür hatte das Sicherheitspersonal bereits vor zwei Wochen an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn die Arbeit niedergelegt und damit erhebliche Behinderungen im Flugverkehr verursacht. In der Woche zuvor hatten streikende Passagierkontrolleure den Flughafen Hamburg lahmgelegt. Die Flughäfen beklagten hohe Schäden.

   Damit die Fluggäste rechtzeitig planen können, will die Gewerkschaft ihre Arbeitskampfmaßnahmen jeweils einen Tag vorher ankündigen.

   Kontakt zur Autorin: kirsten.bienk@dowjones.com

   DJG/kib/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   February 08, 2013 09:19 ET (14:19 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 19 AM EST 02-08-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Nach StreikwelleLufthansa kappt Prognose für 2015 - Dividende wackeltBei der Lufthansa purzeln einmal mehr die Prognosen. Eigentlich wollte Deutschlands größte Airline im kommenden Jahr ein operatives Ergebnis von 2 Milliarden Euro erzielen, daraus wird jetzt nichts.
12:21 Uhr
Lufthansa kommt nicht zur Ruhe (Die Börsenblogger)
30.10.14
Market Talk: U.S. Growth and Lufthansa (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:26 UhrDeutsche Lufthansa NeutralHSBC
15:26 UhrDeutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
15:11 UhrDeutsche Lufthansa buyequinet AG
15:01 UhrDeutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
14:41 UhrDeutsche Lufthansa NeutralCredit Suisse Group
15:11 UhrDeutsche Lufthansa buyequinet AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
20.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
14.10.2014Deutsche Lufthansa buyCitigroup Corp.
15:26 UhrDeutsche Lufthansa NeutralHSBC
15:01 UhrDeutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
14:41 UhrDeutsche Lufthansa NeutralCredit Suisse Group
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
15:26 UhrDeutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
27.10.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
09.09.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
08.08.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
18.07.2014Deutsche Lufthansa ReduceKelper Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX auf Höhenflug -- Dow mit neuem Rekordhoch -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Airbag-Defekt bei Audi -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück. Chevron trotzt Ölpreisrückgang. Exxon macht mehr Gewinn. Panasonic hebt Prognose an. Russische Notenbank stemmt sich mit Zinserhöhung gegen Rubel-Verfall. Daimler beteiligt sich an Motorradbauer MV Augusta.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?