22.11.2012 07:51
Bewerten
 (0)

United Internet bestätigt nach Umsatzschub Prognose

Gewinn enttäuscht leicht
Der Internetdienstleister United Internet hat im dritten Quartal dank starker Geschäfte mit neuen Produkten den Umsatz gesteigert.
Die Jahresprognose wurde bestätigt. Wie das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Montabaur mitteilte, legte der Umsatz um 14 Prozent auf 603 Millionen Euro zu. Damit wurden die Umsatzerwartungen am Markt erfüllt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um drei Prozent auf 65,4 Millionen Euro. Analysten hatten beim Gewinn mit etwas mehr gerechnet. Um das Wachstum anzuheizen, fährt Unternehmenschef Ralph Dommermuth derzeit die Ausgaben für das Anwerben von Kunden und die Werbung für neue Produkte hoch.

    United Internet (1&1, GMX, Web.de) bestätigte die im Sommer wegen Abschreibungen auf die Tochter Sedo gesenkte Prognose. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll im laufenden Jahr 200 Millionen Euro betragen. Dabei schlagen enttäuschende Geschäfte mit Werbung auf brach liegenden Internetseiten von Sedo mit 46,3 Millionen Euro negativ zu Buche. Ohne diesen Effekt werde das EBIT bei rund 250 Millionen Euro auf Vorjahresniveau erwartet. Beim Umsatz werde weiter ein Anstieg auf 2,4 Milliarden Euro erwartet.

MONTABAUR (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu United Internet AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Internet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2015United Internet neutralIndependent Research GmbH
20.05.2015United Internet buyOddo Seydler Bank AG
20.05.2015United Internet HoldHSBC
20.05.2015United Internet buyGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2015United Internet kaufenBankhaus Lampe KG
20.05.2015United Internet buyOddo Seydler Bank AG
20.05.2015United Internet buyGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2015United Internet kaufenBankhaus Lampe KG
19.05.2015United Internet buyWarburg Research
19.05.2015United Internet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.05.2015United Internet neutralIndependent Research GmbH
20.05.2015United Internet HoldHSBC
26.03.2015United Internet HaltenIndependent Research GmbH
26.03.2015United Internet HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.03.2015United Internet NeutralUBS AG
31.03.2015United Internet SellCitigroup Corp.
24.03.2015United Internet SellCitigroup Corp.
21.01.2015United Internet SellCitigroup Corp.
17.09.2014United Internet verkaufenDZ-Bank AG
14.01.2014United Internet verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Internet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr United Internet AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?