08.11.2012 09:11
Bewerten
 (1)

Gewinn von Evotec bricht ein - Geringere Zahlungen von Pharmapartnern

    HAMBURG (dpa-AFX) - Der Gewinn des Hamburger Biotech-Unternehmens Evotec ist im dritten Quartal wegen geringerer Zahlungen der Pharmabranche eingebrochen. Von Juli bis September fiel der Überschuss um 30 Prozent auf 5,9 Millionen Euro, wie Evotec am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Im Vorjahr hatte der Konzern noch von einer Zahlung in Höhe von 6,9 Millionen Euro des Pharmakonzerns Roche profitiert. Auch der Umsatz ging um 16 Prozent auf 22,2 Millionen Euro weiter zurück.

 

    Evotec arbeitet neben Roche auch mit Pharmakonzernen wie Boehringer Ingelheim oder Bayer zusammen. Die Hamburger erzielen daher einen erheblichen Teil ihrer Einnahmen mit sogenannten Meilensteinzahlungen, die bei Forschungserfolgen und Entwicklungsfortschritten von den Kooperationspartnern gezahlt werden. Mit den Partnern entwickelt Evotec Medikamente gegen Krankheiten wie Alzheimer, Krebs oder Diabetes.

 

    Unternehmenschef Werner Lanthaler bestätigte das vor kurzem wegen einer Verzögerung erfolgsabhängiger Zahlungen gesenkte Ergebnisziel: 2012 wird das bereinigte operative Ergebnis unter dem des Vorjahres liegen. 2011 standen 5,8 Millionen Euro in den Büchern. An dem Umsatzziel von 88 bis 90 Millionen Euro (VJ: 80) halten die Hamburger fest./ep/mne/kja

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Evotec AG

  • Relevant3
  • Alle5
  • vom Unternehmen3
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Evotec AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.04.2015Evotec kaufenDZ-Bank AG
25.03.2015Evotec buyOddo Seydler Bank AG
25.03.2015Evotec HaltenDZ-Bank AG
25.03.2015Evotec HoldDeutsche Bank AG
24.03.2015Evotec HaltenDZ-Bank AG
13.04.2015Evotec kaufenDZ-Bank AG
25.03.2015Evotec buyOddo Seydler Bank AG
24.03.2015Evotec buyCommerzbank AG
20.03.2015Evotec buyCommerzbank AG
16.01.2015Evotec buyClose Brothers Seydler Research AG
25.03.2015Evotec HaltenDZ-Bank AG
25.03.2015Evotec HoldDeutsche Bank AG
24.03.2015Evotec HaltenDZ-Bank AG
23.03.2015Evotec HoldDeutsche Bank AG
03.12.2014Evotec HaltenDZ-Bank AG
09.09.2008Evotec Gewinn einstreichenExtraChancen
27.02.2006Evotec DowngradePacific Continental Sec.
23.03.2005Evotec OAI: VerkaufenLB Baden-Württemberg
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Evotec AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Evotec AG Analysen

Heute im Fokus

DAX bricht ein -- Dow in Rot -- Disney steigert Umsatz und Gewinn kräftig -- Lufthansa verdient operativ deutlich mehr -- adidas wächst stärker -- Infineon, METRO, O2, Symrise, UBS im Fokus

Schuldendrama holt Griechenlands Märkte wieder ein. Schäuble: IWF fordert keinen Schuldenerlass für Athen. US-Mobilfunker Sprint weitet Verluste aus - Kundenzustrom überrascht. Putin schafft sich eine eigene Weltbank. HSBC verdient überraschend mehr. Rocket Internet setzt noch stärker auf Essens-Lieferdienste - Verlust 2014.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?