28.02.2013 20:40
Bewerten
 (0)

Freenet kündigt ehrgeizigere Dividendenpolitik an

Freenet kündigt ehrgeizigere Dividendenpolitik an
Gewinnsprung gemeldet
Der Verzicht auf margenschwaches Geschäft zahlt sich für den Mobilfunkanbieter Freenet aus.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der operative Gewinn (EBITDA) um 6 Prozent auf 357,8 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstagabend auf der Basis vorläufiger Berechnungen mitteilte. Unter dem Strich blieben mit 173,2 Millionen Euro sogar 20,3 Prozent mehr übrig. Der Umsatz ging dagegen wegen der neuen Strategie mit der Konzentration auf lukrativere Bereiche um gut 5 Prozent auf 3,09 Milliarden Euro zurück. Damit übertraf Freenet die eigene Prognosen leicht. Im späten Börsenhandel baute die Aktie ihre Tagesgewinne aus.

    Angesichts der gutgehenden Geschäfte kündigte das Unternehmen eine ehrgeizigere Dividendenpolitik an. Schon für das abgelaufene Jahr will es 50 bis 75 Prozent des Geldzuflusses (Free Cashflow) an die Aktionäre ausschütten, bislang waren 40 bis 60 Prozent angestrebt. Der Free Cashflow kletterte 2012 um knapp 8 Prozent auf 260 Millionen Euro. Für 2013 hat sich der Konzern einen Mittelzufluss von 255 Millionen Euro zum Ziel gesetzt, für 2014 von 260 Millionen Euro. Das EBITDA soll in diesem Jahr 355 Millionen Euro erreichen, im kommenden 360 Millionen Euro. Zudem soll der Umsatz auch dank des IT-Händlers Gravis zulegen./enl/mis

BÜDELSDORF (dpa-AFX) -
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu freenet AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu freenet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.09.2014freenet HoldWarburg Research
11.09.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.09.2014freenet NeutralHSBC
26.08.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.08.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.09.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.08.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.08.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.08.2014freenet kaufenDZ-Bank AG
07.08.2014freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.09.2014freenet HoldWarburg Research
03.09.2014freenet NeutralHSBC
11.08.2014freenet HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.08.2014freenet HoldDeutsche Bank AG
07.08.2014freenet HoldClose Brothers Seydler Research AG
26.06.2014freenet SellWarburg Research
08.05.2014freenet SellWarburg Research
06.05.2014freenet SellWarburg Research
24.02.2014freenet verkaufenWarburg Research
30.01.2014freenet verkaufenWarburg Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Zalando-Aktie startet bei 24,10 Euro -- adidas will bis zu 1,5 Milliarden Euro an Aktionäre ausschütten -- Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag

Deutsche Post dreht an der Portoschraube. Französische Staatsbank verkauft Orange-Aktien. Autozulieferer Hella bereitet wohl Börsengang vor. Britische Finanzaufsicht untersucht Bilanz von Tesco. Bei RWE drohen Streiks wegen Kampf um Gehälter. SAP: Betriebsbedingte Kündigungen sind 'Ultima Ratio'.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen: