05.02.2013 08:02
Bewerten
 (0)

Givaudan erhöht Dividende nach starkem Wachstum

    VERNIER (awp) - Der Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan  (Givaudan) hat im vergangenen Jahr kräftig verdient und will seine Aktionäre mit einer hohen Dividende an dem Erfolg beteiligen. Unter dem Strich sprang der Gewinn 2012 um 63 Prozent nach oben auf 411 Millionen, wie der Konkurrent des deutschen MDAX (MDAX)-Unternehmens Symrise am Dienstag mitteilte. Beide Sparten Riechstoffe und Aromen trugen zum Wachstum bei. Den Aktionären sollen für das abgelaufene Jahr je Aktie 36 Franken ausgeschüttet werden nach 22 Franken für das Jahr zuvor. Zudem bekräftigten die Schweizer ihre mittelfristigen Ziele.

 

    Die hohe Ausschüttung kommt zu Stande, weil der Verschuldungsgrad von Givaudan zum Jahresende den Wert von 24 Prozent erreicht hat. Jetzt, wo die sogenannte Leverage Ratio den Wert von 25 Prozent unterschritten hat, will Givaudan mehr als 60 Prozent des freien Cashflows an die Aktionäre ausschütten, bestätigt Givaudan frühere Aussagen.

 

    Der Umsatz von Givaudan stieg um 8,7 Prozent auf 4,26 Milliarden Franken. Das Betriebsergebnis (EBITDA) kletterte um 15 Prozent auf 870 Millionen Franken. Die entsprechende Marge betrug damit 20,4 Prozent, nach 19,4 Prozent im Vorjahr. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) nahm um 37 Prozent auf 608 Millionen zu und der freie Cashflow erreichte mit 512 Millionen Franken 12 Prozent der Verkäufe. Mit diesen Zahlen hat Givaudan die Schätzungen der Analysten etwas übertroffen.

 

    Mittelfristig streben die Genfer unverändert ein jährliches organisches Wachstum von 4,5 bis 5,5 Prozent an bei einem erwarteten Marktwachstum von 2 bis 3 Prozent. Die EBITDA-Marge soll dauerhaft auf einem "branchenführenden" Niveau liegen. Ausserdem soll der freie Cashflow bis 2015 auf 14-16 Prozent des Umsatzes gesteigert werden./ra/cf/AWP/kja/fbr

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Givaudan AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Givaudan AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2015Givaudan buyUBS AG
19.02.2015Givaudan NeutralCitigroup Corp.
06.02.2015Givaudan buyUBS AG
05.02.2015Givaudan buyKepler Cheuvreux
03.02.2015Givaudan NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.02.2015Givaudan buyUBS AG
06.02.2015Givaudan buyUBS AG
05.02.2015Givaudan buyKepler Cheuvreux
30.01.2015Givaudan buyKepler Cheuvreux
27.01.2015Givaudan buyMerrill Lynch & Co., Inc.
19.02.2015Givaudan NeutralCitigroup Corp.
03.02.2015Givaudan NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2015Givaudan HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.2015Givaudan NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Givaudan NeutralCitigroup Corp.
20.01.2015Givaudan UnderweightBarclays Capital
28.10.2014Givaudan SellGoldman Sachs Group Inc.
12.09.2014Givaudan SellGoldman Sachs Group Inc.
15.08.2014Givaudan SellGoldman Sachs Group Inc.
18.07.2014Givaudan SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Givaudan AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Givaudan AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?