01.11.2012 11:32
Bewerten
 (0)

Glencore: Übernahme von Vale-Sparte abgeschlossen, gute Performance im dritten Quartal

Baar (www.aktiencheck.de) - Der schweizerische Rohstoffhändler Glencore International plc gab am Donnerstag bekannt, dass er die Übernahme der europäischen Mangan- und Ferrolegierungs-Aktivitäten des brasilianischen Eisenerzproduzenten und Rohstoffkonzerns Vale S.A. (Vale SA) abgeschlossen hat.

Den Angaben zufolge belief sich der Kaufpreis für die Aktivitäten, die sich in Dunkirk (Frankreich) und Mo i Rana (Norwegen) befinden, auf 160 Mio. US-Dollar in bar. Die jährlichen Produktionskapazitäten liegen derzeit bei 150.000 Tonnen (Mangan) bzw. 110.000 Tonnen (Ferrolegierungen).

Wie separat mitgeteilt wurde, hat Glencore im dritten Quartal insgesamt eine gute Performance verzeichnet, trotz zumeist schwächerer Rohstoffpreise. Die Marketing-Aktivitäten hätten sich weiterhin stark entwickelt und im dritten Quartal sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber dem Vorquartal eine Verbesserung gezeigt.

Die Aktie von Glencore gewinnt aktuell in London 0,04 Prozent auf 343,18 Pence. (01.11.2012/ac/n/a)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Glencore plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Glencore plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014Glencore HoldDeutsche Bank AG
15.12.2014Glencore NeutralCredit Suisse Group
11.12.2014Glencore NeutralUBS AG
11.12.2014Glencore Equal-WeightMorgan Stanley
11.12.2014Glencore NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014Glencore buyCitigroup Corp.
25.11.2014Glencore buyCitigroup Corp.
25.11.2014Glencore buyDeutsche Bank AG
19.11.2014Glencore OutperformBNP PARIBAS
05.11.2014Glencore buyDeutsche Bank AG
17.12.2014Glencore HoldDeutsche Bank AG
15.12.2014Glencore NeutralCredit Suisse Group
11.12.2014Glencore NeutralUBS AG
11.12.2014Glencore Equal-WeightMorgan Stanley
11.12.2014Glencore NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.11.2014Glencore ReduceNomura
07.06.2013Glencore verkaufenNomura
23.05.2013Glencore verkaufenNomura
17.01.2012Glencore reduceNomura
15.06.2011Glencore reduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Glencore plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Glencore plc Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Zuschlag gestartet -- BAIC-Börsengang: Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren -- MorphoSys und Roche: Alzheimer-Mittel floppt

Luxemburg will Details der Steuerabkommen mit Firmen offenlegen. Talanx kauft in Chile zu. Steuereinnahmen weiter im Plus - Ministerium: Wirtschaft zieht an. Merkel: Sanktionsaufhebung nur bei Fortschritten in Ukraine. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?