Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

26.04.2013 10:59

Senden

Google-Spitzenmann Schmidt befürchtet Aufteilung des Internet

Google zu myNews hinzufügen Was ist das?


    BERLIN (dpa-AFX) - Der ehemalige Google-Chef Eric Schmidt warnt vor einem Auseinanderbrechen des Internet in regional getrennte und staatlich kontrollierte Netzwerke. Jedes Land werde versuchen, das Internet zu regulieren, schreibt Schmidt in seinem Buch "The New Digital Age" (dt. "Das neue digitale Zeitalter"). "Vielleicht wird die wichtigste Frage in zehn Jahren nicht mehr sein, ob eine Gesellschaft das Internet nutzt, sondern welche Version davon."

    Es drohe eine "Balkanisierung" mit einzelnen Netzen, in denen jeweils bestimmte Inhalte nicht zugelassen seien, mahnt Schmidt. Staaten würden ihre Kontrolle über die Internet-Infrastruktur ausnutzen, um Inhalte zu filtern. Das finde bereits statt, von der aggressiven Blockade einer Vielzahl an Themen wie in China zur sozial akzeptierten Sperrung von Neonazi-Inhalten oder Kinderpornografie.

    Schmidt war bis April 2011 Chef von Google und führt seitdem den Verwaltungsrat des Internetriesen. Er reiste in den vergangenen Monaten etwa nach Nordkorea, um für eine Anbindung des abgeschotteten Landes an das weltweite Datennetz zu werben. Das Buch schrieb er gemeinsam mit Jared Cohen, einem ehemaligen Mitarbeiter des US-Außenministeriums, der jetzt bei Google arbeitet./jbn/DP/zb

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    5
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Twitter
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Reload
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Erwartungen verfehlt
Google enttäuscht Börse mit Quartalszahlen
Fallende Preise für Online-Werbung bremsen Google aus. Im ersten Quartal verdiente der Internetkonzern dadurch nicht so viel Geld wie Analysten erwartet hatten. » mehr
20:53 Uhr
Two Picks Boosted by Google Trends (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
19:00 Uhr
Google and Facebook: 2 Major Threats to AT&T and Verizon (EN, MotleyFool)
18:26 Uhr
Die Cloud ist mehr als Amazon, Google und Microsoft (The Wall Street Journal Deutschland)
18:17 Uhr
Google partners with MiTAC to launch cloud service platform (EN, Chinapost)
01:50 Uhr
The Flu Tricked Google. Can Wikipedia Get It? (EN, Business Week)
17.04.14
Google: Bulls Cut Estimates and Targets, Advise Keeping the Faith (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
17.04.14
Google Glass: Schneller, aber keine Videotelefonie mehr (Heise)
17.04.14
Why Are Google Inc. and Facebook So Interested in Drones? (EN, MotleyFool)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören
Twitter: Tweets mit dem Cashtag des Unternehmens

Analysen zu Google Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
03.04.14Google overweightMorgan Stanley
02.04.14Google OutperformBernstein Research
05.02.14Google kaufenBernstein
03.02.14Google haltenIndependent Research GmbH
18.10.13Google kaufenDeutsche Bank AG
03.04.14Google overweightMorgan Stanley
02.04.14Google OutperformBernstein Research
05.02.14Google kaufenBernstein
18.10.13Google kaufenDeutsche Bank AG
18.10.13Google kaufenMorgan Stanley
03.02.14Google haltenIndependent Research GmbH
12.06.13Google haltenIndependent Research GmbH
30.01.13Google haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
24.01.13Google haltenIndependent Research GmbH
31.10.12Google neutralFrankfurter Tagesdienst
24.11.08Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.08Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.07Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.06Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär
02.02.06Google verkaufenFrankfurter Tagesdienst
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Google Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Google Inc.396,16
-1,61%
Google Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen