-->-->
07.11.2012 09:03
Bewerten
 (0)

Grammer: Umsatz- und Ergebniszuwachs nach neun Monaten

Amberg (www.aktiencheck.de) - Der Automobilzulieferer Grammer AG meldete am Mittwoch, dass er in den ersten neun Monaten 2012 einen Anstieg bei Umsatz und Nettoergebnis gegenüber dem Vorjahr erzielt hat.

-->

Wie der Hersteller von Sitzsystemen und Pkw-Innenausstattungen erklärte, verbuchte er zwischen Januar und September 2012 eine Steigerung des Konzernumsatzes um 6,0 Prozent auf 858,7 Mio. Euro. Das Ergebnis nach Steuern belief sich im gleichen Zeitraum auf 17,8 Mio. Euro (Vorjahr: 15,8 Mio. Euro). In einem schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld setzte sich somit der erfreuliche Trend bei Umsatz und Nettoergebnis des ersten Halbjahres weiter fort.

Im Gegensatz zu Umsatz und Gewinn war das operative Ergebnis (EBIT) in den ersten drei Quartalen 2012 im Vorjahresvergleich leicht rückläufig. Sowohl die einmaligen Anlaufkosten für neue Produkte als auch die ausgeprägte Marktschwäche in Brasilien, die bereits die EBIT-Entwicklung im ersten Halbjahr belastet hatten, wirkten sich weiter negativ aus. Dies konnte auch durch eine gute Entwicklung in anderen Bereichen im dritten Quartal nicht vollständig kompensiert werden. Das Neun-Monats-EBIT ging von 36,0 Mio. Euro im Vorjahr auf 34,3 Mio. Euro leicht zurück.

Auf Quartalssicht stieg der Konzernumsatz von 272,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 285,3 Mio. Euro, trotz der zunehmenden Abkühlung in den Kernmärkten von Grammer. Das EBIT im dritten Quartal verbesserte sich leicht von 10,2 Mio. Euro auf 10,5 Mio. Euro.

Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr 2012 geht Grammer von einer weiteren Abschwächung der Konjunktur und der Kundennachfrage in den Kernmärkten aus. Der Konzern erwartet für das laufende Geschäftsjahr trotz des bereits hohen Niveaus des Jahres 2011 ein weiteres Umsatzwachstum, welches im unteren einstelligen Bereich über dem Vorjahr liegen wird, wobei die nächsten Monate unter dem hohen Niveau des Vorjahresquartals liegen werden. Die prognostizierte Umsatzentwicklung im vierten Quartal sowie die anhaltende Marktschwäche in Brasilien werden das operative Ergebnis zum Jahresende weiter belasten. Für das Geschäftsjahr 2012 erwartet man jedoch ein Gesamtergebnis, das sich auf dem Niveau des Vorjahres bewegen wird.

Die Aktie von Grammer schloss gestern mit einem Minus von 0,30 Prozent bei 15,00 Euro. (07.11.2012/ac/n/nw)

Nachrichten zu Grammer AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Grammer AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
11.08.2016Grammer kaufenDZ BANK
10.08.2016Grammer buyWarburg Research
10.08.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
20.07.2016Grammer buyWarburg Research
11.08.2016Grammer kaufenDZ BANK
10.08.2016Grammer buyWarburg Research
10.08.2016Grammer kaufenBankhaus Lampe KG
20.07.2016Grammer buyWarburg Research
08.07.2016Grammer kaufenDZ-Bank AG
09.05.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
21.04.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
30.03.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
17.02.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
29.01.2016Grammer HoldBaader Wertpapierhandelsbank
11.08.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
01.04.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
19.02.2016Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
20.10.2015Grammer ReduceOddo Seydler Bank AG
03.08.2015Grammer SellOddo Seydler Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Grammer AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt im Minus -- K+S ernennt neuen Chef -- Notenbankertreffen in Jackson Hole - Warum es diesmal besonders spannend wird -- Tesla im Fokus

UFO-Mitglieder segnen Schlichtungs-Ergebnis mit Lufthansa ab.UBS, Deutsche Bank, Santander und BNY Mellon tüfteln wohl an Digitalwährung. Volkswagen muss in Südkorea Audis zurückrufen. Robuste Konjunktur lässt deutsche Staatskasse klingeln. Windeln.de-Aktie stoppt Talfahrt.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->