14.07.2008 08:33
Bewerten
(0)

Gravis legt Börsengang auf Eis (EuramS)

Apple-Händler setzt auf strategischen Investor – Starkes Gewinnwachstum erwartet

München. Wegen des schwachen Kapitalmarkts verzichtet Deutschlands größter Apple-Händler Gravis auf den für das zweite Halbjahr geplanten Börsengang (IPO). "Ein IPO ist für 2008 kein Thema", sagte Gravis-Vorstandschef Archibald Horlitz, gegenüber €uro am Sonntag laut Vorabbericht (E-Tag: 13.7.08).

Um sein Wachstum auch langfristig abzusichern, wirbt Gravis stattdessen verstärkt um strategische Partner, "die mehr als nur Kapital in mitbringen". Verhandlungen mit Investoren aus dem In- und Ausland liefen. "Wir favorisieren Partner, die mit langfristiger Perspektive ähnlich wie große Familienunternehmen gesteuert werden. Dann wären wir bereit auch einen größeren Anteil abzugeben", sagte Horlitz der Wirtschaftszeitung.

Mit aktuell 700 Mitarbeitern an 30 Standorten in Deutschland peilt Gravis 2008 mindestens 170 Millionen Euro Umsatz an. Das wären 26 Prozent mehr als 2007. "Das Wachstum beim operativen Ergebnis (Ebit) wird deutlich stärker ausfallen", sagte er, ohne Zahlen zu nennen. Nach Informationen von €uro am Sonntag soll das operative Ergebnis 2008 auf mindestens zwei Millionen Euro steigen. Gegenüber dem Vorjahr entspräche dies einem Plus von 42 Prozent. Bei der geplanten Übernahme weiterer Hardware/IT-Abteilungen in Karstadt-Filialen habe Gravis die Pilotphase "auf Wunsch von Karstadt" verlängert. "Mit Karstadt in Lübeck haben wir die zweite Filiale übernommen. 2008 wird höchstens noch eine dazukommen", sagte er gegenüber €uro am Sonntag. Von Apples neuem iPhone, das seit Freitag verfügbar ist, hofft Horlitz im laufenden Jahr 60.000 Stück verkaufen zu können. Dies entspräche seinen Schätzungen zufolge "zehn Prozent" des Absatzes in Deutschland.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Trump kritisiert scharf deutschen Handelsbilanzüberschuss -- AIXTRON-Aktie setzt Rally fort -- General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt -- Opec im Fokus

Eilklagen von VW-Kanzlei Jones Day wegen Durchsuchung im Abgasskandal gescheitert. United Internet startet Übernahmeangebot für Drillisch. LANXESS bleibt auf Rekordkurs. Daimler-Aktie fällt: Autowerte unter Druck. Sharp dämmt Verluste ein. Ankeraktionär Shanghai Electric wird kein Pflichtangebot für Manz vorlegen.

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon.com Inc.906866
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100