13.11.2012 00:01
Bewerten
 (0)

Griechenland-Entscheidung auf 20. November verschoben - dapd

   Die Eurogruppe hat ihre Entscheidung zur Rettung Griechenlands um eine Woche verschoben: Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker berief am Montagabend eine Sondersitzung für den 20. November ein. Bis dahin sollten die fehlenden Elemente vorliegen, damit Entscheidungen getroffen werden könnten, sagte Juncker nach dem Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel. Der französische Ressortchef Pierre Moscovici hatte vor dem Auftakt auf eine politische Einigung schon in der Nacht gedrungen, war jedoch unter anderem am deutschen Widerstand gescheitert.

   Weder für einen Sparaufschub um zwei Jahre noch für die Freigabe der nächsten Notkredite von 31,5 Milliarden Euro waren die notwendigen Grundlagen geschaffen. So hatte die Troika zwar ein vorläufiges Zeugnis vorgelegt, in dem Athen "substanzielle Fortschritte" bescheinigt werden. Die Schuldentragfähigkeitsanalyse blieben die Experten von Europäischer Zentralbank (EZB), Internationalem Währungsfonds (IWF) und EU-Kommission aber weiter schuldig.

Kontakt zum Autor: thomas.rossmann@dowjones.com

DJG/ros (END) Dow Jones Newswires

   November 12, 2012 17:31 ET (22:31 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 31 PM EST 11-12-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Griechenland will enger mit Russland kooperieren -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House. Samsung und LG wollen ihre Rechtsstreitereien beenden. Probleme im Energiegeschäft werden Siemens wohl noch lange beschäftigen. Gazprom nach russischer Rechnungslegung mit Gewinneinbruch 2014.

Themen in diesem Artikel

Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?