20.02.2013 09:21
Bewerten
 (0)

Griechenland: Streik gegen Sparprogramm begonnen

    ATHEN (dpa-AFX) - Aus Protest gegen Sparmaßnahmen und hohe Arbeitslosigkeit haben am Mittwoch in Griechenland umfangreiche Streiks begonnen. Staatsbedienstete, Lehrer sowie Eisenbahner wollen für 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Busfahrer in Athen gingen für sechs Stunden in den Ausstand. Krankenhausärzte behandelten nur Notfälle.

 

    Wegen mehrstündiger Arbeitsniederlegungen der Angestellten der zivilen Luftfahrt kam es auch zu Behinderungen und Verspätungen im Flugverkehr, vor allem auf Inlandsflügen. Erhebliche Probleme gab es auch bei der Küstenschifffahrt. Für die Mittagszeit waren gleich mehrere Demonstrationen geplant.

 

    Zu den Streiks haben die beiden größten Gewerkschaftsverbände GSEE und ADEDY aufgerufen. Sie sprechen zwar von Generalstreik. Angestellte in Supermärkten, Taxifahrer, die meisten Händler und Hotelangestellte nehmen jedoch nicht teil.

 

    Im krisengeplagten Griechenland schrumpft die Wirtschaft seit sechs Jahren. Vor allem junge Leute leiden schwer: Mehr als 60 Prozent der Menschen unter 24 Jahren haben keinen Job./tt/DP/jkr

 

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow schließt tiefrot -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?