10.01.2013 21:08
Bewerten
 (0)

Griechenlands Neuverschuldung um 30 Prozent gesunken

Von Nektaria Stamouli und Stelios Bouras Griechenlands Haushaltsloch ist im vergangenen Jahr gegenüber 2011 um 30 Prozent kleiner geworden. Dies wurde durch scharfe Einsparungen erreicht, die den leichten Rückgang bei den Steuereinnahmen mehr als kompensierten, wie das Finanzministerium erklärte. Zwischen Januar und Dezember 2012 häufte das Euromitglied neue Schulden in Höhe von 15,9 Milliarden Euro an. Ein Jahr zuvor waren es noch 22,8 Milliarden. Damit liegt Griechenland unter den Vorgaben der EU, die die Grenze für neue Kredite bei 16,3 Milliarden Euro gesetzt hatte.

   "Diese positiven Zeichen zeigen, dass die Anstrengungen zur Haushaltssanierung erste Früchte tragen", sagte Vize-Finanzminister Christos Staikouras. Trotzdem werden damit immer noch über 20 Prozent der Ausgaben durch neue Schulden gedeckt, die aus dem EU-Rettungsprogramm stammen. Der Anteil könnte sogar noch höher ausfallen, weil zum Beispiel die Ausgaben für das Militär gesondert geführt werden.

   Trotz oder besser wegen der immensen Kraftanstrengung bleiben die wirtschaftlichen Aussichten auch für das neue Jahr trübe. Das Forschungsinstitut IOBE erwartet, dass die Wirtschaftsleistung 2013 um 4,6 Prozent schrumpfen wird. Griechenland steckt damit das sechste Jahr infolge in der Rezession fest. Auch die Arbeitslosigkeit wird weiter steigen, wenn auch nicht mehr so schnell. Die Forscher rechnen mit einer Höchstquote von 27,3 Prozent. Aktuell sind es rund 26 Prozent.

   Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/chg/flf

   (END) Dow Jones Newswires

   January 10, 2013 14:37 ET (19:37 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 37 PM EST 01-10-13

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen in Grün -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen

Konsumlaune der Deutschen steigt - Risiko Brexit bleibt. BASF verkauft OLED-Patentportfolio für 87 Millionen Euro. Euro und Pfund stabil. Ölpreise erholen sich weiter. Toyota ruft 1,43 Mio Hybrid-Autos wegen Airbag-Problemen zurück. BVB-Spieler Mkhitaryan wechselt wohl zu Manchester United.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?