23.01.2013 10:49
Bewerten
 (0)

Großbritannien: Arbeitslosigkeit geht überraschend und deutlich zurück

    LONDON (dpa-AFX) - In Großbritannien ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember überraschend und deutlich gesunken. Auf Basis der nationalen Definition (Claimant Count) sank sie zum Vormonat um 12.100 auf 1,56 Millionen, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch in London mitteilte. Dies ist der niedrigste Wert sei Juni 2011. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 500 Arbeitslose gerechnet.

 

    Auch nach der Methode der Internationalen Arbeitsagentur (ILO) sank die Arbeitslosigkeit. Im Zeitraum September bis November fiel sie zur Vorperiode um 90.000 auf 2,49 Millionen Erwerbslose. Die ILO-Berechnung hinkt der nationalen Methode immer um einen Monat hinterher. Die Arbeitslosenquote fiel im Dreimonatszeitraum von 7,8 Prozent auf 7,7 Prozent. Dies ist der niedrigste Wert seit April 2011./jsl/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX knackt 11.600-Punkte-Marke und schließt im Plus -- US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- US-Börsen deutlich im Minus -- Pleitegeier kreist über Athen -- SAP, Commerzbank im Fokus

Euro rutscht weiter ab. Deutsche Bank erwägt Holding-Struktur. Bank of America-Aktie steigt rund 5 Prozent. VW streicht wohl für sein Sparprogramm Polo-Zweitürer. Hopp will Impfstoffhersteller Curevac nach Gates-Einstieg an Börse bringen. Athen zahlt offenbar fristgemäß Schuldenrate an IWF.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Raten Sie mal wer auf Platz 1 ist

Das sind die wertvollsten Sportvereine 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?