17.04.2013 11:04
Bewerten
 (0)

Großbritannien: Arbeitslosigkeit sinkt im März überraschend weiter

    LONDON (dpa-AFX) - In Großbritannien ist die Zahl der Arbeitslosen im März überraschend weiter gesunken. Auf Basis der nationalen Definition (Claimant Count) sank sie zum Vormonat um 7.000 auf 1,53 Millionen, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch in London mitteilte. Bankvolkswirte hatten mit einem unveränderten Wert gerechnet. Zudem wurde der Rückgang im Vormonat von 1.500 auf 5.300 revidiert.

    Nach der Methode der Internationalen Arbeitsagentur (ILO) legte die Arbeitslosigkeit hingegen deutlich zu. Bei der ILO-Methode sind die März-Daten allerdings noch nicht erfasst.

    Im Dreimonatsschnitt von Dezember bis Februar stieg die Zahl der Arbeitslosen zur Vorperiode laut der Mitteilung um 70.000 auf 2,563 Millionen Erwerbslose. Zuvor war die Zahl der Arbeitslosen in der ILO-Abgrenzung mehrfach deutlich gesunken. Die Arbeitslosenquote nach der ILO-Berechnung stieg für die Monate Dezember bis Februar auf 7,9 Prozent nach 7,8 Prozent im davorliegenden Dreimonatszeitraum./jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?