18.04.2013 10:52
Bewerten
 (0)

Großbritannien: Einzelhandelsumsatz fällt überraschend stark zurück

    LONDON (dpa-AFX) - Die Einzelhandelsumsätze in Großbritannien sind im März überraschend deutlich gesunken. Im Vergleich zum Vormonat seien die Umsätze um 0,7 Prozent gefallen, wie die nationale Statistikbehörde am Donnerstag in London mitteilte. Volkswirte hatten nur ein Minus von 0,6 Prozent erwartet.

    Im Vormonat waren die Umsätze noch um 2,1 Prozent gestiegen, nachdem sie zum Jahresauftakt ebenfalls um 0,7 Prozent zurückgegangen waren. Der Februar-Anstieg war der stärkste im Monatsvergleich seit zwei Jahren.

    Im Jahresvergleich fielen die März-Umsätze im Einzelhandel nach Angaben der Statistikbehörde ebenfalls stärker als erwartet. Sie gaben um 0,5 Prozent nach. Am Markt war nur mit einem Rückgang um 0,2 Prozent gerechnet worden./jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?